Gruppe der DJK Weiden bei den bayerischen Berglaufmeisterschaften
Zeus nur knapp geschlagen

Die DJK-Teilnehmer bei den bayerischen Meisterschaften im Berglauf: (von links) Martin Hofmann, Christina Reil, Tamara Kick, Tobias Lingl, Christoph Schraml und Maximilian Zeus. Bild: bad
Weiden/Anger. Zwei Wochen nach der deutschen Berglaufmeisterschaft in Bühlertal starteten sechs Läufer des Laufteams der DJK Weiden beim Stoiser-Alm-Berglauf in Anger, der gleichzeitig als bayerische Meisterschaft der Jugend und Senioren ausgeschrieben war.

Es galt eine Streckenlänge von etwa sieben Kilometern mit 620 Höhenmetern zu bewältigen. Dabei konnten sich mit Tamara Kick und Christina Reil gleich zwei Läuferinnen in der U20 über Silber beziehungsweise Bronze freuen.

Ebenfalls die Bronzemedaille errang Bahnspezialist Christoph Schraml in der männlichen U20, knapp vor Tobias Lingl, der auf dem undankbaren vierten Platz landete. Martin Hofmann erreichte den guten achten Platz in der Altersklasse M55.

Filmon Abraham siegt

In der offenen Wertung startete Berglaufspezialist Maximilian Zeus und wollte in den Kampf um den Sieg eingreifen. Dies gelang ihm von Beginn an sehr gut und er musste sich am Ende nach 30:35 Minuten nur knapp dem aus Eritrea stammenden Filmon Abraham geschlagen geben, der in 30:03 den Streckenrekord von Triathlon-Profi Michael Raelert einstellte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.