Gruß vom Heavy-Metal-Olymp

Nein, diese Jungs warten nicht auf Kinder zur Mittagsbetreuung: Das sind die Mitglieder von Atlantean Kodex. In Heavy-Metal-Kreisen ist die Band aus Vilseck europaweit bekannt. Beide Konzerte am 6. und 7. November im Kulturschloss Theuern sind ausverkauft. Bild: hfz

Vor gut einem Jahr wurde der Auftritt von Atlantean Kodex am 7. November 2015 in Theuern publiziert. Binnen eines Monats waren alle 300 Karten weg. "Da haben wir uns entschlossen ein zweites Konzert zu veranstalten. Auch da waren binnen 24 Stunden alle Tickets vergriffen", erzählt Frontmann und Gitarrist Manuel Trummer.

So kommt es dann, dass das zweite Konzert am Freitag, 6. November, praktisch vor dem zuerst geplanten am Samstag, 7. November, ebenfalls ausverkauft ist. Es ist sozusagen ein Feiertag für die Metal-Fans - mindestens europaweit: "Denn rund 70 Prozent aller Karten wurden nach ganz Europa verkauf" sagte Trummer beim Interview im Kulturschloss Theuern. Die Übernachtungsmöglichkeiten "rund ums Vilstal" sollen ebenfalls reichlich ausgebucht sein. Alles Vorzeichen dafür, dass das Konzert von Atlantean Kodex wohl der Kultur- und Konzerthöhepunkt des Jahres im Kulturschloss sein wird. Die zweite Besonderheit ist: An sich sind die fünf Protagonisten Manuel Trummer (Gitarre), Michael Koch (Gitarre), Florian Kreuzer (Bass), Markus Becker (Sänger) und Mario Weiß (Schlagzeuger) samt und sonders Oberpfälzer Boum. Sie stammen aus Vilseck. Atlantean Kodex wurde im Landkreis Amberg-Sulzbach gegründet.

Noch nie hier aufgetreten

Die Band spielt seit 2005 zusammen, trat aber noch nie in der Oberpfalz auf. Die Premiere zum zehnjährigen Jubiläum steigt also in Theuern. Beim Konzert, so erklärte Leader Manuel Trummer, werde das Konzert live aufgezeichnet, eine Platte und eine CD aufgenommen. Das Publikum ist live dabei.

Die Fans fiebern diesem in der Oberpfalz bis dato einmaligem Auftritt förmlich entgegen, es ist die "Metal Sensation der letzten Jahre" titeln die europäischen Gazetten, mit ihrem aktuellem Album "The White Goddess" jedenfalls knackten die fünf Oberpfälzer vergangene Woche noch in London, im vergangenen Jahr nicht nur die deutschen Albumcharts sondern feierten weltweit Erfolge bei Kritikern und Metal-Fans. Es wird, so versprechen sich die Fans von Atlantean Kodex ein "einmaliger Event von Metal und Hard Rock". Worin liegt die große Anziehungskraft, das Geheimnis in der Musik von Atlantean Kodex? Leader Manuel Trummer bringt das auf den Punkt: "Wir haben in unserer Musik in der Metal-Szene einen großen Bekanntheitsgrad, unsere Fans lieben die Atmosphäre. Wir haben nicht nur klassischen Hard Rock im Gepäck.

Episch, getragen, anschaulich mit einem eigenen Sound bieten wir unsere Musik und das kommt an", sagte Trummer. Gelobt werden vor allem die Texte. "Sie sind ausdrucksstark und intelligent und bedienen sich sogar in der Oberpfälzer Sagenwelt: der Mühlhiasl, der Teufelstein bei Vilseck kommen zum Beispiel darin vor. Das alles macht im Moment keine andere Band und auch das macht Atlantean Kodex so einmalig."

Zwei Vorbands

Dass sich in Theuern Besonderes anbahnt zeigt sich auch daran, dass mit Lunar Shadow aus Nordhessen (ab 19. 30 Uhr) und Dark-Forrest, eine Metal-Gruppe aus England gleich zwei Bands sozusagen am "Vorglühen" beteiligt sind. Die zwei Konzerte, "mit dem gleichen Programm damit alle Besucher das selbe erleben" sagte Trummer beginnen am Freitag abends um 20 Uhr und am Samstag abends ebenfalls um 20 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Theuern (1141)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.