Günstig zu Strom

Auch als kleine Gemeinde möchte Schlammersdorf günstige Großabnehmerpreise für Strom bekommen. Deshalb beriet der Gemeinderat über den Abschluss eines Dienstleistungsvertrags mit der Kubus Kommunalberatung und Service GmbH. "Ich sehe dieses Projekt als sinnvoll an", erklärte Kämmerer Michael Eisner. 2013 sei erstmals eine größere Anzahl von Kommunen und Zweckverbänden in einem Bündel zusammengefasst worden, wodurch sie in einer besseren Position bei Preisverhandlungen mit Energieanbietern seien. Auch die Gemeinderäte sehen hier großes Potenzial und stimmten der Teilnahme an der Bündelausschreibung zu.

Zum Thema Breitbandausbau informierte Bürgermeister Gerhard Löckler, dass die Stellungnahme der Bundesnetzagentur eingegangen sei. Nun werde der Förderantrag erarbeitet. Mit einer Fertigstellung werde innerhalb von zwölf Monaten nach dessen Abschluss gerechnet. (ilt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.