Gut aufgetischt: Waldfest an der OWV-Hütte ein beliebter Treff - Ungezwungen musiziert
Waldlermesse und dann Gulaschsuppe

Wernberg-Köblitz. (bnr) Beim Waldfest des OWV Wernberg-Köblitz passte alles zusammen: Angenehme Temperatur, gutes Essen und Trinken und das gesamte Ambiente an der OWV-Hütte luden die vielen Besucher zum gemütlichen Sitzenbleiben ein.

Da strahlte selbst Vorsitzender Paul Neblich mit der Sonne um die Wette, als sich bereits am frühen Vormittag die vorbereiteten Sitzgelegenheiten mit Gästen füllten.

Mit Feldgottesdienst

Einer guten bayerischen Sitte folgend, stand am Beginn des Waldfestes ein Feldgottesdienst, den Pfarrer Markus Ertl zelebrierte. Zum Gottesdienst luden dieses Mal nicht die mächtigen Glocken der Pfarrkirche, sondern das unscheinbare Glöcklein an der OWV-Hütte ein. Die gesangliche Gestaltung hatte traditionell der OWV-Männergesang übernommen, der von der Wernberger Stubenmusik unterstützt wurde. Gemeinsam brachten sie die Waldlermesse zu Gehör.

Weißwürste serviert

Nach der geistlichen Stärkung folgte ein Frühschoppen, zu dem Weißwürste und Brezen den Gaumen verwöhnten. Sogar zu einem flotten Watterer hatten sich einige zusammen gefunden. Zur Mittagszeit wurde dann eine deftige Gulaschsuppe aufgetischt, die reißenden Absatz fand.

Die Speisekarte enthielt noch etliche weitere Schmankerln, so kam jeder auf seine Kosten. Auch an die kleinen Gäste hatten die OWV'ler gedacht. Das aufgebaute Karussell und die Hüpfburg wurden ständig von den Kindern belagert. Selbst gebackener Kuchen und duftender Kaffee fanden dann am Nachmittag ihre Liebhaber.

Bestens unterhalten

Zur musikalischen Unterhaltung war eigentlich keine feste Kapelle eingeplant, sondern jeder Musikant konnte mit seinem Instrument nach Lust und Laune einen Beitrag leisten. Viele nutzten auch die Gelegenheit, die Gäste bestens zu unterhalten. So wurde das Waldfest wieder seinem Ruf gerecht, für Alt und Jung das Passende zu bieten.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.