"Gute Gaben" als Ansporn

Ihr Einsatz hat im Bedarfsfall unermesslichen Wert. Die Helfer vor Ort sind bei Notfällen meist zuerst zur Stelle. Noch bevor Arzt und Rettungssanitäter eintreffen kann ihr Handeln über Leben und Tod entscheiden. Die Wichtigkeit dieser Helfer wird auch von der Bevölkerung honoriert. Jetzt gab es für den Königsteiner Ableger einige "gute Gaben".

Bei der Segnung des neuen First Responder-Autos übergab Reinhold Koch von den Oldtimerfreunden 555 Euro an First Responder (Helfer vor Ort). Dieses Geld stammt aus dem Erlös der Oldtimer-Show am Marktfest.

Koch dankte auch den Frauen, die durch den Kaffee- und Kuchenverkauf zu dem Ergebnis beigetragen haben. Bürgermeister Hans Koch freute sich sehr über diese Spende: "Die Oldtimerfreunde sind einer unserer jüngsten Vereine in Königstein," erklärte er. Koch dankte auch dem Gartenbauverein. Dieser hatte ebenfalls die gesamten Einnahmen vom Marktfest der First Responder-Gruppe gestiftet. Beim Verkauf von Marmeladen, Essig und Ölen kamen 530 Euro als Reingewinn zusammen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.