"Gute Seelen der Pfarrei"

Jahrzehnte sind sie im Frauenbund Schwarzach/Altfalter aktiv. Für die geehrten Mitglieder gab es Weihnachtssterne. Herzlich gedankt wurde auch Pfarrer Johann Schießl (vorne links) für die stete Unterstützung. Bild: ga

Seit 30 Jahren bereichert der Frauenbund das Leben in der Gemeinde. Bei der Jubiläumsfeier wurden die Gründungsmitglieder und diejenigen Frauen, die den Verein wie ein Motor an laufen halten, in den Mittelpunkt gerückt.

Schwarzach. (ga) In der St. Ulrichskirche in Schwarzach gestaltete der Frauenbund zum Auftakt eine adventliche Andacht. Musikalisch setzte Barbara Wegerer auf der Veehharfe Akzente.

Im Vereinsheim "Waldschänke" freute sich Vorstandssprecherin Christine Schwarz über die Anwesenheit von Pfarrer Thomas Riedl und Pfarrer Johann Schießl. Christine Schwarz erinnerte an den 2. September 1984, als Pfarrer Johann Schießl der Frauenbund aus der Taufe hob. "Es ist nichts kostbarer als die Zeit, sie ist unwiederbringlich," betonte Pfarrer Thomas Riedl. Der Geistliche dankte den Frauen für ihr Engagement in den letzten 30 Jahren. Die Basis der Gesellschaft und "die guten Seelen der Pfarreien" seien die Frauen. Pfarrer Riedl wünschte noch viele Jahre des Beisammenseins und bat um weitere Unterstützung.

Pfarrer Johann Schießl erinnerte sich gerne an die Gründungszeit und freute sich, dass er diese Jahre miterleben durfte. Die große Resonanz der Frauen bei der Gründungsversammlung gab Auftrieb. Die vergangenen 30 Jahre waren von vielen Aktionen geprägt. Ein signifikantes Ereignis war die Fahnenweihe. Schießl würdigte die Unterstützung beim Kirchenschmuck und beim Adventsbasar.

Nach den Ehrungen langjähriger Mitglieder (im Kasten) wurde als nächste Veranstaltung die Winterwanderung ins Gasthaus Kiener/Braun nach Unterauerbach am 7. Januar 2015 bekanntgegeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.