Guter Kamerad

Manfred Kauper (Zweiter von links) und Bürgermeister Manfred Porsch (Zweiter von rechts) zeichneten für 60 Jahre Mitgliedschaft Karl Vogel (links), für 40 Jahre Erich Horn (Dritter von rechts) und für 25 Jahre Jürgen Kettel (rechts) und Matthias Meyer (Dritter von rechts) aus. Bild: hia

Neben der Rückschau stand bei der Hauptversammlung des Windischenlaibacher Soldaten- und Kameradschaftsvereins Karl Vogel im Mittelpunkt. Der bewies ungewöhnliche Treue.

Windischenlaibach. (hia) 60 Jahre gehört Karl Vogel dem Verein an, dafür wurden er und andere Mitglieder ausgezeichnet. Der Verein zählt 63 Mitglieder, berichtete Vorsitzender Manfred Kauper. Der Verein habe sich bei der Kegel-Weltmeisterschaft eingebracht und viele Feste im Umkreis besucht. Höhepunkt war aber das eigene Backofenfest. Weil das gut lief, konnten die Kameraden den Hutza-Weibern ein Drittel der Kosten der neuen Gruppen-Shirts bezahlen. Für das Festzelt der Feuerwehr wurde eine neue Plane angeschafft.

Jonas Kauper sammelte bei der Kriegsgräbersammlung 220 Euro. Heinz Bauer galt der Dank für die Pflege des Kriegerdenkmals. Ein Kameradschaftsabend mit Helferessen ist für Anfang 2016 geplant. Manfred Bauers Kassenbericht fiel recht positiv aus.

Bürgermeister Manfred Porsch bedankte sich für die Pflege des Kriegerdenkmals, für die Feier am Volkstrauertag. Mit dem Vorsitzenden ehrte Porsch dann neben Vogel auch Erich und Reinhard Horn für 40 Jahre sowie für 25 Jahre Jürgen Kettel und Matthias Meyer.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.