Gymnasium Eschenbach knüpft Kontakte zu Firmen - Schule besichtigt
Wirtschaft im Blick

Unser Bild zeigt von links: Wolfgang Seitz, Dr. Knut Thielsen, Christian Münch, Isabell Koppe, Willi Neumüller, Sigrid Koppe, Peter Schobert, Franz Koppe, Werner Dobmeier, Martin Meier, Isabella Beyer und Thomas Berger. Bild: hfz
Nach einer Betriebsbesichtigung der beiden Firmen Erwin Koppe - Keramische Heizgeräte GmbH und Kerafol Keramische Folien GmbH in Eschenbach hatte der Direktor des Gymnasiums, Dr. Knut Thielsen, Diplom-Ingenieur Franz Koppe zum Gegenbesuch eingeladen. Dieser kam mit seiner Frau Sigrid und Tochter Isabell sowie den zwei leitenden Mitarbeitern Christian Münch und Willi Neumüller zu einem dreistündigen Besuch ans Gymnasium.

Gemeinsam mit der erweiterten Schulleitung und Wolfgang Seitz als Leiter des Projektseminars zur Berufsorientierung diskutierten die Vertreter von Wirtschaft und Schule über Führungsstrukturen, Betriebspraktika, Berufsperspektiven, Schlüsselqualifikationen, Corporate Identity und Innovationsgeist. Der Stellvertretende Schulleiter, Peter Schobert, stellte das Gymnasium Eschenbach vor, Thomas Berger hielt ein Korreferat zur Genese der erweiterten Schulleitung und Thielsen erläuterte den Wandel von einem Gymnasium, das ausschließlich der Vorbereitung auf das Universitätsstudium diente, hin zu einer Schule mit vielen Fenstern zur gesellschaftlichen, sozialen, akademischen und beruflichen Wirklichkeit. Beim anschließenden Rundgang über das Schulgelände waren Koppe und sein Team beeindruckt von der Schule und der hier geleisteten Arbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.