Hände nicht in den Schoß legen

Hartes Training, alle bundesweiten Turniere besuchen und vor allem organisieren. Auf die Hochstapler wartet in den kommenden Monaten massenhaft Arbeit.

Speichersdorf. (kr) Alle Augen blicken auf die Ausrichtung der Weltmeisterschaft vom 1. bis 3. April im kommenden Jahr. Die Hochstapler wollen nicht nur ein guter Gastgeber sein, sondern möglichst viele Speedstacker in die Nationalmannschaft entsenden. Geschlossen gehen sie das Ziel an. Diese Einigkeit zeigte sich auch am Sonntag in der Jahreshauptversammlung im Landgasthaus Imhof bei den Neuwahlen: Der bisherige Vorstand bleibt im Amt.

"Ihr seid ein tolles und großartiges Team", schwärmte Bürgermeister Manfred Porsch vom Abschneiden bei der Weltmeisterschaft vor einigen Tag in Kanada. Er sicherte Vorsitzender Monika Goßlau jede mögliche Unterstützung zu. Hilfe, auch in finanzieller Art, werden die 82 Mitglieder, davon 44 Jugendliche, benötigen. "Der Verein verbraucht mehr Geld, als er einnimmt", rechnete Kassenführerin Christine Lubig-Schmidt aufgrund der vielen Turniere und der jüngsten WM-Teilnahme vor.

Mitglied im Sportverband

Die beschlossene Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ab 2016 um fünf Euro pro Person und 15 Euro für Familien kommen der eigenen Kasse dabei nicht zugute. Sie decken den Mitgliedsbeitrag an den Bayerischen Landessportverband (BLSV) ab. Im Mai wird die offizielle Aufnahme von Sport-Stacking als neue Sportart im BLSV bekannt gegeben. "Wir haben lange dafür gekämpft", sagte Christian Doser. In Bayern sei man lange belächelt worden, während in anderen Bundesländern Sport-Stacker groß geehrt wurden. Einen großen Vorteil der Mitgliedschaft sah er im Versicherungsschutz bei Turnieren. Durch die Anerkennung, so Vorsitzende Monika Goßlau, könnten sich die Sport-Stacker bei "Sterne des Sports" über die erste Runde hinaus qualifizieren. Sie schieden nicht mehr automatisch aus.

Goßlau schaute nochmals auf die Auftritte der Speedstacker anlässlich von Ferienprogrammen umliegender Gemeinden, auf das Stacker-Camp in der Lenkermühle, die besuchten Turniere in ganz Deutschland und auf das erfolgreiche Abschneiden bei der WM in Montreal (wir berichteten). Großen Dank sprach sie der Gemeinde für die hervorragende Unterstützung aus.

Neue Jugendtrainerin

Jugendtrainer Lukas Doser kann "seine" Mädchen und Buben aus beruflichen Gründen nicht mehr trainieren. Er musste sich schriftlich von ihnen verabschieden. In einem lebhaften Bericht ließ er fünf "tolle und verrückte" Jahre mit Ereignissen rund um den Globus Revue passieren, mit der Bitte: "Gebt weiter Gas". Heike Ziegler tritt an seine Stelle. Dem noch nicht wettkampferfahrenen Nachwuchs kündigte sie interne Turniere an, um dafür fit zu sein. Vor allem "vor der Weltmeisterschaft werden wir hart trainieren".

In einer Vorschau sprach Vorsitzende Monika Goßlau folgende Termine an: Stacker-Camp vom 26. August bis 2. September in der Lenkermühle, 24. Oktober Turnier in Crailsheim, 7. November Bayerische Meisterschaft in Speichersdorf, 20. und 21. Februar 2016 Deutsche Meisterschaft in Boffzen an der Weser und die Weltmeisterschaft 2016.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.