Hände weg von der Daseinsvorsorge
Im Blickpunkt

Tirschenreuth. (bz) Die Frage wird seit geraumer Zeit schon heiß diskutiert: Geht die geplante transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) lokale Gebietskörperschaften etwas an? Geht, sagt der Tirschenreuther Kreistag und hat deshalb in der jüngsten Sitzung eine Resolution verabschiedet.

Bewusst haben sich die Stiftländer dabei nur auf den Teil bezogen, der sich mit der kommunalen Daseinsvorsorge befasst. Dabei haben sie den Text des Deutschen Städtetages übernommen. "So kann eine wenig zielführende parteipolitische Debatte vermieden werden", schrieb SPD-Sprecher Rainer Fischer im Namen aller Kreistagsfraktionen in der Sitzungsvorlage.

Da geht es vor allem darum, dass die nicht liberalisierten Bereiche, wie die öffentliche Wasserver- und Abwasserentsorgung, aber auch die Themen Abfall und Öffentlicher Personennahverkehr, soziale Dienstleistungen oder auch die öffentliche Daseinsvorsorge in der Kultur explizit aus den Verhandlungen mit den USA ausgeschlossen werden.

Tipps und Termine Krippenschau im Fernsehen

Plößberg. (tr) Die 10. Plößberger Krippenschau kommt heute Abend groß im Bayerischen Fernsehen heraus. In der Abendschau zwischen 18.30 und 19 Uhr wird die "Göttliche Komedi" sieben Minuten lang vorgestellt.

Im Medienhaus "Der neue Tag" erscheint am Samstag, 5. Dezember, eine Sonderseite. Der Buch- und Kunstverlag hat auch ein eigenes Krippenbuch dazu herausgebracht.

Durch den Advent mit "Saitenstrom"

Tirschenreuth. Zu einer besinnlichen Stunde in der unruhigen zeit lädt der Kinderschutzbund am Sonntag, 6. Dezember, 15 Uhr, in die Fatimakirche ein. Irmtraud Schicker fasst die Gedanken in Worte und lenkt durch den Advent auf Weihnachten zu. Frieden, Hoffnung und Menschlichkeit, aber auch der Freude des Schenkens widmet die Tirschenreuther Autorin dieser etwas anderen Weihnachtsfeier.

Entsprechend diesen Themen hat die Musikgruppe "Saitenstrom" zeitgemäße Lieder und Musikstücke ausgewählt. Eintritt ist frei, Spenden gehen an die "Caritas" für warme Schuhe für Flüchtlingskinder.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.