Härtetest im Straßenverkehr

Was sie in der Radfahrausbildung in Theorie und Praxis gelernt haben, das mussten die Schüler der Klassen 3-4 und 4 nun in der Realität unter Beweis stellen. Begleitet von den Polizisten Reiner Striegl und Matthias Bräutigam fuhren sie auf einer ausgewählten Prüfungsstrecke durch Eschenbach. Bild: rn
Die Entlassung an weiterführende Schulen steht den Klassen 3-4 und 4 der Markus-Gottwalt-Schule noch bevor. Entlassen wurden sie dennoch schon - und zwar ganz offiziell in den Straßenverkehr. Die Grundschüler mussten auf einer Prüfungsstrecke beweisen, was sie in der Radfahrausbildung in Theorie und Praxis gelernt haben.

Begleitet von ihren Lehrern Karin Kumpf und Herbert Gröger trafen sie sich dazu mit Reiner Striegl, dem Leiter der Polizeiinspektion, und Polizeihauptmeister Matthias Bräutigam. An einigen neuralgischen Stellen der Strecke standen zudem Eltern als Sicherheitsposten. Vielen Kindern wurde bei dem Test bewusst, dass man sich im realen Verkehr noch besser konzentrieren muss als in der Ausbildung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.