Hallenfußball

Junioren des

FC Amberg Erster

Maxhütte. Die U 13- und U 15-Junioren spielten in Maxhütte-Haidhof die Qualirunden aus. In jeder Altersklasse wurde in zwei Gruppen gespielt. Die ersten beiden jeder Gruppe sind für die Bezirksmeisterschaften am 31. Januar in Maxhütte qualifiziert. Dazu kommen jeweils die drei Kreismeister und der Ausrichter.

In der Gruppe D1 setzte sich der SSV Jahn Regensburg mit 15 Punkten und nur einem Gegentor souverän durch. Zweiter wurde der FC Schwarzenfeld mit 12 Punkten. Auf den Rängen zwei bis sechs folgten der ASV Cham mit 9, der TSV Kareth mit 6 und die JFG Naab-Regen mit 0 Zählern. In der Gruppe D2 setzten sich die Favoriten, die SpVgg SV Weiden mit 10, und der SV Burgweinting mit 9 Zählern durch. Es folgten die JFG Obere Vils (6), die JFG-3-Schlösser Eck (4) und die JFG Donautal (0). In der Gruppe C1 setzte sich der FC Amberg mit 11 Punkten durch, vor dem FC Cham mit 10. Der SSV Jahn schied aufgrund der Niederlage im letzten Spiel gegen den Gastgeber JFG 3-Schlösser-Eck aus, die JFG belegte mit 8 Punkten den 4. Rang, es folgten die SV TuS/DJK Grafenwöhr (3) und die JFG Donautal (1).

Die Gruppe C2 beherrschte der Titelverteidiger und Bayernligist SpVgg SV Weiden mit vier Siegen nach Belieben. Auf den beiden nächsten Plätzen folgten die JFG Chamer Land und die JFG Naab-Regen mit sechs Punkten. Aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs ist die JFG Naab-Regen für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Letzter wurde der TSV Kareth mit 4 Punkten.

Reitsport

Springturnier

in Hahnbach

Hahnbach. Der Reit- und Fahrverein Hahnbach richtet am Dienstag, 6. Januar, ab 13 Uhr wieder das alljährliche Drei-Königs-Springen aus. Es ist ein Springreiterwettbewerb mit Stilspringen der Klassen E und A und ein Zeitspringen der Klasse A. Anmeldung an Ursula Polke, 0 171/54 55 818 oder vor Ort.

Eishockey

Kleinstschüler U8

(pa) Die Kleinstschüler des ERSC Amberg in Spielgemeinschaft mit dem EV Pegnitz haben sich ganz offensichtlich auf zweite Plätze spezialisiert. Beim Turnier in Selb musste man zu Beginn gleich gegen den Favoriten aus Weiden antreten, der sich mit 7:1 durchsetzte. Gegen den Gastgeber aus Selb lag die SG in der zweiten Partie schon mit 0:2 hinten, konnte sich aber zurückkämpfen. Goalie und Abwehrreihen ließen nicht mehr viel zu und über einen gezielten Aufbau bekam man auch ein Übergewicht bei den Spielanteilen. Dies führte am Ende zu einem ungefährdeten 5:2-Erfolg. In der letzten Partie gegen Schweinfurt steigerte sich die SG nochmals, und kam so zu einem klaren 8:1-Sieg, wobei mit Johannes Krieger auch der jüngste Spieler sein erstes Tor erzielte.

Auch in Schweinfurt starteten die Bambinis der SG Pegnitz/Amberg gegen die Young Devils aus Weiden. Die erwiesen sich als der erwartet zu starke Gegner (1:4). In der zweiten Begegnung ließ man dem Nachwuchs aus Selb auch nicht den Hauch einer Chance (13:2). In der Abschlusspartie gegen die Gastgeber gab's einen 5:1-Erfolg und so liegt die U8-Mannschaft von Pegnitz/Amberg zur Saisonhälfte auf einem guten zweiten Rang.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.