Handball

FC-Jungs in der Landesliga

Neunburg vorm Wald. Die männliche A-Jugend der Neunburger Handballer spielt auch in der kommenden Saison in der Landesliga. Bei der Bayernliga-Qualifikation war der FC noch knapp gescheitert.

Bei der Landesliga-Qualifikation spielte das Team in eigener Halle in einer 5er-Gruppe und musste mindestens Platz zwei erreichen. Zum Auftakt gewannen die Neunburger gegen die Bundesligareserve aus Erlangen mit 16:13. Gegen den TSV Ebersberg folgte ein 21:17. Im dritten und wohl wichtigsten Spiel wurde der vermeintliche Favorit HSG 2000 Coburg klar mit 18:12 geschlagen. Mit dem abschließenden 19:17-Erfolg gegen den TSV Allach 09 war der war es ein perfekter Turnierauftritt.

"Es war eine lange Saison und eine anstrengende Qualifikationsrunde mit drei Turnieren", sagte Trainer Bauer. "Ich muss ein großes Lob an mein Team aussprechen, das so lange Zeit immer und immer wieder den Willen, Ehrgeiz und die Motivation aufgebracht hat."

Die weibliche A-Jugend des FC spielt in der kommenden Saison in der Bezirksoberliga. Das Team trat zuletzt bei der 3. Runde der Landesligaqualifikation in Sulzbach-Rosenberg an. Neben dem Gastgeber trafen sie auf den TSV Wendelstein und die HG Kunstadt. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber gab es eine 9:25-Niederlage. Gegen die HG Kunstadt wurde mit 9:16 verloren. In der dritten Partie dieses Turniers gegen den TSV Wendelstein stand bereits fest, dass die Neunburgerinnen in der nächsten Saison in der ÜBOL spielen würden. Auch diese Partie wurde mit 8:31 verloren.

Golf

Reinhold Scharl ist der Beste

Schmidmühlen. Gut Lachen hatte Spielführer Reinhold Scharl am Pfingstsonntag. Genau 100 Golfer waren beim "Kuno-Cup Stadthalle Burglengenfeld" am Abschlag. Nicht nur, dass dies in der laufenden Saison einen Teilnahmerekord bedeutete, denn Reinhold Scharl war auch der beste Golfer des Turniers. Mit 28 Bruttopunkten gewann der Kümmersbrucker vor Hans Dechant aus Burglengenfeld mit 27 Bruttozählern. Über den Gewinn der Damenwertung durfte sich Laura Renner mit 20 Bruttozählern freuen. Auf 18 brachte es Maria Krell aus Regenstauf in der Wertungsklasse der Seniorinnen. Stolze 37 war die Ausbeute für Harald Holfeld aus Mehlmeisel. Er gewann die Nettowertung A vor Udo Kass aus Fensterbach mit 34 und dem Regenstaufer Bruno Schleinkofer mit 32.

Alfons Schön aus Regenstauf brachte als Gewinner der Nettoklasse B 39 Punkte in die Turnierabrechnung ein. Die Burglengenfelderin Maria Pamp kam auf 37 und Werner Höng aus Regenstauf auf 36. Sagenhafte 54 Nettopunkte erreichte Andrea Mulzer aus Teublitz als Turnierneuling. Harald Pirzer, ebenfalls auf Teublitz, durfte sich über 49 freuen und Hannelore Honis aus Burglengenfeld über 40.

Nearest to the Pin ging an Martin Moedel aus Amberg. Den längsten Abschlag des Turniergeschehens hatten Bianca Renner aus Regenstauf und Hans Dechant aus Burglengenfeld.

Sport am Ort

Seite 28

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.