Handball

Bezirksoberliga FrauenHG Amberg       SG Mintraching II
(zyz) Das Duell der beiden noch punktlosen Teams ist für HG-Trainer Martin Feldbauer "entscheidend". Der Saisonstart mit 0:8 Punkten war für den Tabellenfünften der Vorsaison alles andere als ideal, ist angesichts der Personalmisere und des extrem schwierigen Auftaktprogramms aber auch zu erklären. Nichtsdestotrotz ist das Kräftemessen mit dem Aufsteiger bereits das vierte Heimspiel für die HG Amberg und deshalb müssen die Punkte her.

Die Gegnerinnen haben viele junge Spielerinnen in ihren Reihen, die offensichtlich erst noch in der Liga ankommen müssen. Gerade im Angriff hat die Mannschaft von Franziska Urban so ihre Schwierigkeiten. In der Offensiv lief bei der HG auch längst nicht alles optimal, aber der Schuh drückt - trotz guter Torwartleistungen - in der Defensive. Dort muss der Grundstein gelegt werden und das kann auch gelingen, da der Gegner nicht über viele Spielerinnen verfügt, die auch aus der Distanz hochprozentig treffen können. So kann die Feldbauer-Truppe tief stehen und die Lücken schließen. Anwurf ist um 17.30 Uhr, das Vorspiel bestreitet die weibliche A-Jugend um 15.30 Uhr gegen die SG Schwabach/Roth.

HG Amberg: Hagerer, Schobert Feld: Hillen, Engelbrecht, Deml, Frisch, Lösch, Behringer, Karl, Borowski, Mertel.

Service

So erreichen Sie uns:

Sport-Redaktion Amberg:

Christian Frühwirth (09621) 306-260

Reiner Fröhlich (09621) 306-261

E-Mail: az.sport@zeitung.org

Fax: (09621) 306-250
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.