Handball

Die Handballer des HC Sulzbach - im Bild Toni Kreyßig (Mitte am Ball) - laufen schon längere Zeit auf Reserve. Im letzten Spiel des Jahres gegen den TSV Friedberg II wollen sie aber noch einmal auf die Zähne beißen und sich mit einem Sieg in die Weihnachtspause verabschieden. Bild: Ziegler
Bezirksoberliga FrauenSG Rohr/Pavelsbach       HG Amberg
(zyz) Die letzte Partie des Jahres wird für die Handballerinnen der HG Amberg eine harte Nuss. Sie gastieren am Samstag, 13. Dezember, bei der SG Rohr/Pavelsbach. Der Aufsteiger aus der Nähe von Neumarkt spielt eine tolle Saison und belegt mit 15:7 Punkten Platz drei im Zwölferfeld.

Bei der SG herrscht ein regelrechter Handball-Boom: Das bislang eher unbekannte Rohr/Pavelsbach hat gleich drei Damenteams in den Spielklassen des Bezirks. Das Aushängeschild, die erste Mannschaft, wurde vergangene Spielzeit souverän Meister und nahm diesen Schwung auch in die Bezirksoberliga mit. Das Team von Trainer Volker Bertl setzt auf Tempohandball: Im Positionsangriff verlässt sich die SG viel auf die Wurfkraft der laut HG-Trainer Martin Feldbauer "gefühlt drei Meter großen" Anna Seidel, bei der oft schon ein simpler Freiwurf zum erfolgreichen Abschluss reicht.

Die Marschrichtung der HG muss sein, die Schnellangriffe der Gastgeberinnen zu verhindern und sie dann in den Halbfeldangriff zu zwingen. Mit einer Abwehr- und Torhüterleistung wie in der Vorwoche beim souveränen Derbysieg über Weiden, ist auch Rohr/Pavelsbach zu beeindrucken, die vor zwei Wochen in Weiden 26:26-Unentschieden spielten. "Wir gehen nach dem Derbysieg mit Selbstvertrauen in die Partie, auch wenn es auswärts bislang immer auf die Mütze gab. Die Mannschaft ist in der Spur", so Feldbauer.

Bevor es in die Weihnachtspause geht, fordert der Trainer, noch einmal über 60 Minuten den Abstiegskampf anzunehmen: "Ich will die gleiche Einstellung auf und neben dem Spielfeld wie gegen Weiden sehen, dann ist der Weg richtig und das Ergebnis wird passen - egal wie es ausgeht!" Anwurf ist um 19 Uhr in Postbauer-Heng.

HG Amberg: Tor: Hagerer, Schobert. Feld: Deml, Frisch, Lösch, Hillen, Baumgardten, Engelbrecht, Karl, Behringer, Mertel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.