Handball

Bezirksoberliga C-JugendHG Amberg       9:14       (5:6)       HaSpo Bayreuth
(zyz) Langsam scheint die weibliche C-Jugend der HG SGS/TV Amberg in der Bezirksoberliga angekommen zu sein. Diesmal startete das von Wolfgang Schaller betreute Team sehr konzentriert in die Partie gegen den Tabellenzweiten HaSpo Bayreuth und lag von Beginn an in Führung.

Die Bayreutherinnen zeigten sich überrascht von der zielgerichteten, aktiven Spielinterpretation der Ambergerinnen: Das antizipative Deckungsverhalten führte zu Ballgewinnen, die auch in Tore verwandelt wurden. Erst zum Ende der ersten Hälfte fanden die Gäste zur gewohnten Ballsicherheit und lagen beim 6:5 erstmals in Front.

Für den zweiten Teil der Partie hatten sich die Spielerinnen der HG Amberg vorgenommen, zur starken Leistung zu Beginn zurückzufinden. Dies funktionierte jedoch nicht. Die Ambergerinnen kamen nicht mehr zur nötigen intensiven Spielweise zurück, auch weil die Kräfte schwanden. Die Bayreutherinnen hielten die Gastgeberinnen auf Distanz und kamen so zu einem am Ende verdienten 14:9-Auswärtserfolg.

Der Auftakt der Partie zeigte die Konkurrenzfähigkeit der Ambergerinnen, die jedoch unbedingt an der Ausgeglichenheit in der Mannschaft arbeiten müssen.

HG Amberg:Tor: Porst. Feld: Schaller (4), Wrosch (3), Ludwig (1), Sommer (1), Baltz, Grasmik, Klisa.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.