Handball Nummer eins ist einfach besser

Sulzbach-Rosenberg. (häs) Eine hohe Niederlage mussten die Damen des HC Sulzbach gegen den Spitzenreiter DJK Rimpar hinnehmen. Ein 8:0-Lauf des Tabellenersten in der Schlussphase besiegelte das deutliche 16:27 (8:14).

Die Gastgeberinnen lagen von Beginn an im Rückstand und konnten dem Gegner nichts entgegensetzen, denn die körperlich überlegenen Gäste hatten die Gastgeberinnen sowohl im Angriff als auch in der Abwehr im Griff. Die Sulzbacher Defensive agierte viel zu passiv gegen die dynamischen Rückraumspielerinnen der DJK.

Erst mit einer Umstellung auf eine offensivere Abwehrformation wurden Erfolge in der Abwehr erzielt, doch da stand es bereits 3:9. Im Angriff fand man auch lange kein passendes Mittel, um den Spitzenreiter zu überwinden und so waren es wieder Tanja Frisch und Veronika Herrmann, die mit schönen Einzelaktionen den HC Sulzbach im Spiel hielten. In der Pause hatten sich die Sulzbacherinnen vorgenommen, den Tabellenführer zu Fehlern in der Abwehr zu zwingen. Das gelang für zehn Minuten, und Sulzbach kämpfte sich auf 13:16 heran.

Doch dann machte sich bemerkbar, dass der HCS nicht wie gewohnt durchwechseln konnte und Rimpar legte nun wieder einen Gang zu, so dass sich die Sulzbacherinnen eingestehen mussten, dass sie dem Tabelleführer an diesem Spieltag deutlich unterlegen waren.

Rimpar hielt sich weiter die Chance auf den direkten Aufstieg in die Bayernliga offen. Die Sulzbacherinnen konzentrieren sich nun auf die anstehende Partie beim Tabellenzehnten in Münchberg, wo ein Punktgewinn wieder ein realistischeres Ziel ist.

HC Sulzbach: Bernhardt (Tor); Frisch 6, Herrmann 5, Wagner 2, Häckl 2/2, Schramm 1, K. Steiner, Macarei, Hirschmann, Ertel, F. Mutzbauer, K. Mutzbauer Wrosch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.