Handballer empfangen Wackersdorf - Wichtiges Heimspiel für HV-Damen im Abstiegskampf
Oberviechtacher Herren wollen Platz drei

Oberviechtach. (vöt) Das Zittern hat noch kein Ende: Für die Damen des Handballvereins Oberviechtach lief es in den letzten Spielen nicht rund. Im Jahr 2015 konnte das Team von Roman Will bisher nur einen Punkt ergattern. Damit haben die HVlerinnen noch eine Menge Arbeit vor sich, um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Ost endgültig in trockene Tücher zu bringen. Vor allem die beiden Niederlagen in Nabburg und vor Wochenfrist bei der DJK Weiden schmerzten. Für die HV-Damen geht es darum, in den nächsten Begegnungen, in denen man ausnahmslos auf Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel trifft, dringend zu punkten. Die erste Gelegenheit dazu bietet sich am Samstag um 15 Uhr, wenn der HV auf den TV Wackersdorf trifft. Allerdings wird dies nicht einfach, denn der TV braucht noch selber jeden Punkt, um Platz zwei in der Tabelle abzusichern. In der Vorrunde kamen die Will-Schützlinge klar mit 12:27 unter die Räder. Der Trainer hofft, seinen kompletten Kader am Samstag im letzten Heimspiel der Saison zur Verfügung zu haben.

Unter ganz anderen Voraussetzungen steht das Aufeinandertreffen der beiden Herrenteams aus Oberviechtach und Wackersdorf im Anschluss um 17 Uhr. In dieser Auseinandersetzung kann bereits die Vorentscheidung um Platz drei in der Tabelle fallen, trifft doch der Tabellendritte (HV) auf den Tabellenvierten (TV). Im Hinspiel war der 21:19-Erfolg der Oberviechtacher lange auf des Messers Schneide und konnte erst in den Schlussminuten sichergestellt werden. Der TV Wackersdorf verfügt über einen homogenen Kader, der von allen Positionen Torgefahr ausstrahlt. Auch die Defensive des Teams von Christian Wagner zählt zu den Stärksten der Liga. Es warten also 60 Minuten Schwerstarbeit auf die Mannen von Vladimir Jary. Auch für die erste Herrenmannschaft ist die Begegnung der letzte Heimauftritt in dieser Spielzeit.

Personalprobleme

Das zweite Herrenteam bestreitet am Samstagabend um 19 Uhr ihren Saisonabschluss gegen die DJK Weiden. Beim Spiel am letzten Wochenende bei der HSG Nabburg/Schwarzenfeld II hatte die "Zweite" mit argen Personalproblemen zu kämpfen. Beim Saisonausklang wollen die Aktiven von Michael Lang mit verbesserter Personaldecke ähnlich gut mithalten wie in der Hinrunde, als die HVler nur mit einem Treffer Differenz unterlagen.

Den Heimauftakt am Samstag absolviert die weibliche A-Jugend um 13 Uhr gegen den TV Bad Kötzting.

Zum Saisonfinale immer besser in Fahrt kommt die männliche D-Jugend. Diesen Aufwärtstrend wollen die Spieler am Sonntag ab 10 Uhr fortsetzen. Beim zweiten Heimspieltag trifft die männliche D-Jugend zunächst auf den Tabellenführer TSV Neutraubling und um 12.15 Uhr auf den HC Weiden. Ihr Abschlussturnier bestreitet die weibliche E-Jugend am Sonntag ab 10 Uhr in Schwarzenfeld. Für die Spielerinnen von Susanne Uschold, Evelin Schopper und Carla Last geht mit diesem Turnier eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.