Hans Frankl besucht Diensthabende - Kleine Geschenke für Flüchtlingsfamilien
Bürgermeister sagt "Danke"

Bürgermeister Hans Frankl (Mitte) dankte den Diensthabenden in der Rettungswache, Dominik Gleixner und Lothar Wolf. Bilder: hbr (2)
Fast die gesamte Marktgemeinde konnte den Heiligen Abend im Kreis der eigenen Familie feiern. Aber eben nur "fast": Denjenigen, für die das nicht möglich war, stattete Bürgermeister Hans Frankl einen Besuch ab und überbrachte die Weihnachtswünsche.

So bedankte er sich bei den diensthabenden Rettungskräften der Brucker Rettungswache für ihr Engagement am Nächsten. Die beiden Rettungsassistenten Dominik Gleixner und Lothar Wolf, die am 24. Dezember Dienst leisteten um bei Not- und Unfällen sofort für die Bürger da zu sein, freuten sich über das kleine Präsent.

Kurz vor dem Weihnachtsfest nahm der Bürgermeister die Gelegenheit war, um die Asylbewerber, die wegen den Kriegswirren aus ihrer Heimat flüchten mussten, in ihren Wohnungen zu besuchen. Auch ihnen überbrachte er Weihnachts- und Neujahrsgrüße. Um den Familien etwas Freude zu bereiten hatte er auch kleine Weihnachtspakete mitgebracht. Die Flüchtlinge zeigten sich sehr dankbar über die kleine Aufmerksamkeit und nahmen die Geschenke erfreut entgegen. Frankl richtete seinen Dank auch an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich um die neuen Mitbürger kümmern würden und ihnen somit ihr Leben und den Start im fremden Land erleichtern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.