Hans-Peter Rauch stellt Zweck und Funktion von Reifendrucksystemen vor
Wenn die Luft weg bleibt

Kemnath. (jzk) Antiblockiersystem, Spurhalte- und Brems-Assistent, all die ganzen Sicherheitssysteme bringen nichts, wenn es Probleme mit den Reifen gibt. Um diese auszuschließen gibt es das Reifendruckkontrollsystem (RDKS), das Diplomingenieur Hans-Peter Rauch in der Jahreshauptversammlung der Gebietsverkehrswacht Kemnath im Gasthof Kormann vorstellte.

Dieses informiere den Fahrer permanent über den Reifendruck aller vier Räder und eventuelle Veränderung. Dies solle Unfälle, die durch fehlerhaften Reifendruck verursacht werden, verhindern. Außerdem lasse sich bei optimalem Druck Kraftstoff sparen und Reifenverschleiß vermeiden.

Indirekte Systeme schließen laut dem Redner aus der Drehzahl der Räder auf einen Druckverlust. Bei direkt messenden Systemen erfasst ein Sensor den Innendruck und die Lufttemperatur eines Reifens. Alle ab dem 1. November 2014 neuzugelassenen Pkw und Wohnmobile müssen damit ausgerüstet sein. Bei der Durchschlagsprüfung bei der Hauptuntersuchung muss ein plötzlicher Druckabfall von mehr als 20 Prozent oder das Erreichen eines Mindestdrucks innerhalb von zehn Minuten angezeigt werden. Bei der Diffusionsprüfung muss ein schleichender Druckverlust von mehr als 20 Prozent in einem Reifen innerhalb von 60 Minuten Fahrzeit gemeldet werden. Innerhalb von zehn Minuten muss eine Systemstörung, beispielsweise ein Sensorausfall, zu erkennen sein.

Die verschiedenen Sensoren sind mit allen Fahrzeugen kompatibel. "Beim Anlernen neuer Sensoren gibt es drei Möglichkeiten: das Selbstanlernen durch das Fahrzeug, das manuelle Anlernen durch den Fahrzeughalter oder das Anlernen über bestimmte Programmierungs- und Diagnosewerkzeuge", erklärte Rauch. Wer sicher gehen wolle, ob das Reifendruckkontrollsystem in seinem Fahrzeug einwandfrei funktioniert, sollte sich an eine Fachwerkstatt wenden, empfahl er.

Bereitwillig beantwortete Rauch Fragen seiner Zuhörer. Vorsitzender Josef Krauß bedankte sich bei ihm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.