Harte Strafen für Schwarzenbach

Weiden. (fle) Das Kreissportgericht Amberg/Weiden unter dem Vorsitz von Lorenz Gebert hat harte Strafen gegen den Fußball-Kreisklassisten SC Schwarzenbach ausgesprochen.

Die am 17. Oktober abgebrochene Partie zwischen dem SV Parkstein und Schwarzenbach wird mit 2:0 für Parkstein gewertet. Darüber hinaus wurde SC-Spielertrainer Thomas Baier für zwei Partien gesperrt. Er darf die beiden nächsten Spiele seiner Mannschaft in der Kreisklasse nicht im Innenraum verfolgen. Zudem ist ihm der Aufenthalt 30 Minuten vor Anstoß bis 30 Minuten nach Abpfiff in den Umkleidekabinen, im gesamten Innenraum und auf dem Spielfeld untersagt. Als Begründung führt das Sportgericht an, dass Baier in Absprache mit dem Abteilungsleiter seine Mannschaft in besagtem Spiel in der 58. Spielminute aufgefordert hat, vorzeitig das Spielfeld zu verlassen, weil sie mit der Leistung des Schiedsrichters nicht einverstanden waren. Somit machte sich Baier nach Ansicht des Sportgerichts unmittelbar schuldig am Spielabbruch.

Ebenfalls hart traf es Schwarzenbachs Abteilungsleiter. Ihn sanktionierte das Sportgericht mit einer Funktionssperre bis zum 29. Februar 2016. Ab 29. Januar ist die Sperre zur Bewährung ausgesetzt. Der Funktionär hatte laut Urteil als Mannschaftsverantwortlicher aus der Coaching-Zone den Unparteiischen beleidigt. Nach seinem Verweis hinter die Bande, habe er Baier und seiner Mannschaft die Genehmigung erteilt, das Spielfeld zu verlassen. Zudem bekam der Verein eine Geldstrafe von 200 Euro aufgebrummt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.