Harter Prüfstein für "Zweite"
Volleyball

Schwandorf. Als einziges Team des VC Schwandorf ist am Wochenende die zweite Damenmannschaft im Einsatz. In Weiden spielt das Bezirksklassen-Team zunächst gegen den Gastgeber TB Weiden II, anschließend gegen die SG Kastl/Kemnath. Einen perfekten Start legten die Mädels um Spielführerin Lisa Hirsch als Aufsteiger hin. Die bisherige Bilanz von vier Siegen nach vier Spielen kann sich sehen lassen. Das Spiel gegen den TB Weiden wird aber ein harter Prüfstein werden: Wenn der Gastgeber in kompletter Besetzung antritt - also mit seinen drei zum Kader der Landesliga-Mannschaft gehörenden B-jugendlichen Spielerinnen - dann zählt das Team zu den stärksten der Liga. Die junge VC-Truppe, die sich bisher auch in engen Spielen immer noch zu steigern wusste, möchte aber unbedingt über das Wochenende weiterhin die weiße Weste behalten.

Der zweite Gegner, die SG Kastl/Kemnath, scheint auf dem Papier eine leichter lösbare Aufgabe zu sein. Die Nordoberpfälzer Spielgemeinschaft wartet nach vier Spielen immer noch auf den ersten Sieg und steht ohne Punkte momentan am Tabellenende.

Handball Spitzenspiel für B-Jugend

Neunburg vorm Wald. Drei Spiele stehen am Wochenende für die Jugendmannschaften des 1. FC Neunburg vorm Wald auf dem Programm. Heute um 17 Uhr empfangen die Jungs der A-Jugend den HSC 2000 Coburg. Dabei wollen die Pfalzgrafenstädter ihren ersten Heimerfolg einfahren. Im Anschluss spielen die Damen um 19 Uhr gegen den ESV Regensburg III. Die Saison läuft ein wenig holperig für die Wittmann-Schützlinge, und zur Zeit findet man sich auf dem vorletzten Platz wieder. Die FC'lerinnen können am Samstag doppelt punkten, wenn sie an ihrer Chancenverwertung arbeiten. Für sie wäre ein Sieg wichtig, um den Anschluss ans Mittelfeld zu schaffen. Am Sonntag um 14 Uhr kommt es zum Topspiel der Bezirksoberliga Nord, wenn die B-männlich den verlustpunktfreien Tabellenführer TV Helmbrechts empfängt. Die Neunburger Nachwuchshandballer wollen alles daran setzen, dem Tabellenführer das Leben schwer zu machen. Dazu bedarf es aber einer konstanteren und vor allem disziplinierteren Leistung als in Selb, wo man sich durch eine schwache Chancenverwertung und kleinere Nebenschauplätze selbst um den Erfolg gebracht hat.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.