HC-Damen in Herzogenaurach gefordert - Heimspiel der Herren
Platz vier verteidigen

Weiden. (jpr) Die Handballerinnen des HC Weiden haben es nach den letzten Siegen endlich geschafft, sich im oberen Mittelfeld festzusetzen. Nachdem sie aus der Winterpause mit einem 8. Tabellenplatz in die Rückrunde gestartet waren, konnten sie sich nun auf den 4. Platz vorkämpfen. Ein Etappenziel ist also geschafft. Nun gilt es, das Erreichte mit aller Macht zu verteidigen.

In personeller Hinsicht hat sich die Situation entspannt. Das Team ist bis auf eine Ausnahme komplett. Das Verletzungspech und die Grippewelle wurden somit gut überstanden.

Am Sonntag, 1. März, fährt die Mannschaft zum achtplatzierten TS Herzogenaurach II. Doch die Platzierung täuscht, denn Herzogenaurach hat zwei Spiele weniger als Weiden und kann mit einem Sieg direkter Tabellennachbar werden. Im Hinspiel sahen die Zuschauer ein körperbetontes Spiel mit wenigen Toren. Am Ende blieben die zwei Punkte in Weiden. Herzogenaurach führte allerdings gut 45 Minuten, ehe der HC erstmals zur Führung kam. In den kommenden Wochen geht es ausschließlich gegen Gegner, die dem HCW noch den vierten Platz abspenstig machen können oder weit vorne platziert sind. Als nächstes wartet der SV Buckenhofen (6.), danach der Zweite Forchheim.

Die Herrenmannschaft des HC Weiden (7. Platz/11:17) absolviert in der Bezirksliga Ost am Sonntag, 1. März, ein Heimspiel. Zu Gast in der Realschulturnhalle ist um 18 Uhr die HSG Naabtal (5./15:13).
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.