HC-Damen verlieren

Franziska Scheidler versucht einen Wurf in Richtung des Regensburger Tores anzubringen. Unterm Strich waren die Angriffsbemühungen des HC Weiden aber zu durchsichtig. Am Ende stand eine klare Heimniederlage. Bild: Büttner

Zweites Saisonspiel, zweite Niederlage: Die Handballerinnen des HC Weiden warten nach der 18:26 (8:13)-Heimniederlage gegen die SG DJK/SB Regensburg weiter auf das erste Erfolgserlebnis.

Weiden. Bereits im Vorfeld war den Weidenerinnen klar, dass es kein einfaches Spiel werden würde. Und diese Einschätzung sollte sich bewahrheiten. Von Beginn an war den Gästen anzumerken, dass sie die Zähler mit nach Hause nehmen wollten. Die Max-Reger-Städterinnen verschliefen die ersten 15 Minuten und Regensburg baute einen Sechs-Tore-Vorsprung zum 10:4 auf.

Immer wieder schlichen sich Fehlpässe oder technische Fehler ins Weidener Spiel ein, die vom Gegner eiskalt genutzt und in Gegentore verwertet wurden. Einige Lattentreffer und auch schlechte Torabschlüsse taten ihr Übriges. So hieß es zur Halbzeit 13:8 für die Gäste.

Nach Wiederanpfiff zeigten die Schützlinge von Trainer Jannis Prelle endlich, dass sie dieses Spiel nicht verlieren wollten und konnten bis auf 11:14 verkürzen. Doch die Gäste ließen die Weidenerinnen nicht weiter herankommen. Über 12:19 und 14:24 wurde der Rückstand für die Gastgeberinnen immer größer. Der HC Weiden fand zu diesem Zeitpunkt kein Mittel im Angriff, da keine der Spielerinnen an diesem Tag in ihrer Normalform auflief.

"Wir dürfen uns nicht verunsichern lassen und müssen weiterhin konzentriert arbeiten", so lautete das Fazit von Prelle nach dem Schlusspfiff.

Tore: T. Rittner 6/3, Schlosser 5/1, Scheidler 4, Bischoff 2, Reitmeier 1, N.Rittner, Dirnberger, Stahl, Viechtl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.