HC-Damen von SG Regensburg nur 19:18 besiegt
Spitzenreiter geärgert

Eine starke Leistung bot HC-Torfrau Babsi Viechtl bei der knappen Niederlage in Regensburg. Bild: A. Schwarzmeier
Weiden. Die HC-Damen fuhren zum Tabellenführer nach Regensburg und rechneten sich keineswegs Erfolgsaussichten aus. Ziel war es, den Favoriten möglichst lange zu ärgern. So erwischten die unbeschwert ins Spiel gegangenen Gäste einen super Start. Die Regensburger hatten den HC Weiden klar unterschätzt und wurden so überrascht. Der HC Weiden ging 3:0 in Führung. Langsam fing sich Regensburg, erlaubte sich aber weiterhin zu viele Fehler. Aus dem Positionsspiel biss sich die SG an der Weidener Abwehr die Zähne aus. Kaum eine Spielerin kam frei zum Wurf. Und wenn, dann stand da immer noch die an diesem Tag sehr starke Babsi Viechtl im Tor, die dafür sorgte, dass es nach 20 Minuten erst 7:7 stand.

Langsam merkte man beim HC Weiden die Nachteile des dünn besetzten Kaders. Die Kräfte ließen etwas nach und so ging die SG erstmals in Führung. Äußerst zufrieden und selber auch etwas überrascht, gingen die Weidener mit nur einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause (9:10).

Nach der Pause ging es spannend weiter. Doch man merkte den Regensburgern langsam die Verzweiflung an. Durch ungeschickte Fouls standen sie zeitweise nur zu dritt auf dem Spielfeld. Dadurch gelang es dem HC, weiterhin dran zu bleiben und das Spiel bis zur letzten Sekunde spannend zu halten. In der letzten Minute hatte der HC zwei unglückliche Abschlüsse und so schaffte er es nicht, ein verdientes Unentschieden zu erkämpfen. Das Spiel endete für die SG Regensburg glücklich mit 19:18. Am Ende fühlte es sich für den HC Weiden aber nicht wie eine Niederlage an. Das einzig Negative an diesem Abend war die Verletzung von Julia Reitmeier in letzter Minute.

HC-Tore: Scheidler 5/1; T. Rittner 3/1; N. Rittner 3; Bischoff 2, Reitmeier 0/1; Hanauer; Dirnberger; Götz 2
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.