HC Forchheim gegen SV 08 Auerbach II 33:26 (17:16)
Handball-Zweite unterliegt

(edt) Auch im vierten Auswärtsspiel in Folge sprang für die 2. Mannschaft der SV 08-Handballer kein Sieg heraus. Beim Gastspiel in Forchheim unterlag das Team von Mike Werner und Dieter Eichenmüller mit 33:26.

Beide Mannschaften starteten vor allem im Angriff motiviert und schwungvoll, so dass sich recht schnell ein offener Schlagabtausch entwickelte. Die Auerbacher fanden gegen die 5:1-Abwehr der Gastgeber immer wieder Lücken und konnten die sich bietenden Torchancen meist auch nutzen. Doch auch die Forchheimer Angreifer spielten munter drauf los und waren größtenteils über ihre schnellen Gegenangriffe immer wieder erfolgreich. Dieser flotte Spielverlauf spiegelte sich auch im Ergebnis wider, wobei die Gastgeber meist mit ein bis zwei Toren die Nase vorne hatten. Auch in den Schlussminuten der ersten Hälfte konnte sich keines der beiden Teams absetzen, so dass bei einem knappen Spielstand von 17:16 die Seiten gewechselt wurden.

Das gleiche Bild ergab sich dann auch zu Beginn der zweiten Hälfte, wobei es die Auerbacher nie schafften, in Führung zu gehen. Stets mussten die Blau-Weißen einem knappen Rückstand hinterher laufen. Trotzdem blieb das Spiel bis etwa zur 45. Minute offen, wo die Gastgeber beim 24:23 weiterhin nur knapp in Führung lagen. In der Folge stellten die HC-ler dann auf eine defensive Abwehrformation um, die den Auerbachern von Minute zu Minute den Zahn zog. Gegen die nun kompakt stehenden Forchheimer fanden die Bergstädter kaum noch ein Mittel. Die dritte Saisonniederlage war somit besiegelt, wenn sie auch in den letzten Minuten um einige Tore zu hoch ausfiel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.