HC landet Kantersieg

Der erste Saisonsieg war ungefährdet: Mit 30:15 fertigten die Handballerinnen des HC Weiden den BOL-Neuling SG Mintraching/Neutraubling ab.

Weiden. (jpr) Der Kantersieg mit 15 Toren Differenz hatte Gründe. Von Beginn an waren die Gäste hochkonzentriert. Mit 2:6 und 4:10 geriet der Gastgeber schnell deutlich in Rückstand. Zum ersten Mal konnte der HC Weiden zudem auf mehrere Ersatzspielerinnen zurückgreifen.

Trotz extremer Schwüle in der Halle gingen die Weidenerinnen volles Tempo und kamen mit den einfachsten Mitteln zum Torerfolg. Egal ob aus dem Rückraum oder in 1:1-Situationen vor dem Kreis - es funktionierte jeder Spielzug, weil man Druck auf die SG-Abwehr aufbaute. So ging man mit einem Vorsprung von 19:8 in die Halbzeit.

Nach der Pause lief es nicht mehr ganz so optimal. Die Halbzeit war geprägt von überhasteten Abschlüssen, unkontrolliertem Spielaufbau und technischen Fehlern. Trotzdem zogen die Weidenerinnen auf 25:10 davon. Torfrau Babsi Viechtl zeigte sich von ihrer besten Seite und hielt insgesamt sechs von zehn Siebenmetern.

"Meine Mädels zeigten eine tolle Mannschaftsleistung. Wir haben das gesamte Spiel dominiert", resümierte Trainer Jannis Prelle. Jetzt gelte es, die noch immer nicht gänzlich abgestellten technischen Fehler zu eliminieren, um im nächsten Heimspiel gegen die HSG Erlangen/Niederlindach bestehen zu können.

Tore: Scheidler 10, T. Rittner 7/2, N. Rittner 4, Schlosser 4, Reitmeier 4, Meßner 1.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.