HC Weiden: Handballteams wollen gegen Mintraching und Oberviechtach punkten
Zwei Siege fest im Visier

Maria Schlosser (rechts) ist wieder im Kader des HC Weiden zurück. Die wurfgewaltige Rückraumspielerin sollte im Heimspiel gegen die SG Mintraching/Neutraubling II für den einen oder anderen Treffer gut sein. Bild: A. Schwarzmeier
Weiden. (jpr) Heimspieltag für die Handballteams des HC Weiden: Während die Bezirksliga-Männer den HV Oberviechtach am Sonntag, 25. Januar, um 16 Uhr empfangen, müssen sich die BOL-Frauen um 18 Uhr mit der SG Mintraching/Neutraubling II auseinandersetzen. Spielort ist jeweils die Realschulturnhalle.

Für die Frauen stehen die Zeichen klar auf Sieg. Mintraching steht mit nur zwei Pluspunkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Das Trainergespann des HC fordert eine ähnlich starke Leistung wie vergangenes Wochenende. Wenn diese gezeigt wird, werden die Zähler definitiv in Weiden bleiben. Auf keinen Fall dürfen die Gastgeberinnen den selben Fehler wie Regensburg machen, das den HC Weiden wohl unterschätzte. Zwar fällt Julia Reitmeier aufgrund eines Bänderrisses aus, jedoch kehrt mit Maria Schlosser eine wichtige Stütze zurück.

Für die HC-Männer ist der HV Oberviechtach kein Unbekannter. Der Gegner steht einen Tabellenplatz vor den Hausherren. Es dürfte damit eine Partie auf Augenhöhe werden. Das Hinspiel hatte die Mannschaft um Trainer Markus Kammerer mit zwei Toren Differenz verloren, was nach Revanche schreit. Bei der 21:23-Rückrundenauftaktniederlage in Wackersdorf lief das Angriffsspiel der Weidener noch nicht rund und auch die Abwehr wies Defizite auf, welche die Mannschaft in der Zwischenzeit versucht hat abzustellen.

Es spielen: Schlosser (T), Rex (T), Adam, Flierl, Lerke M, Lerke F, Haffner, Vierling, Langsdorf, Steger, Zahn, Döppl, Baunoch, Konrad, Derdas,Bodensteiner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.