Heiliger Georg soll wieder schöner werden

(sön) "Das ist eine Überraschung, die ich heute Abend nicht erwartet hätte", sagte Pfarrer Hermann Sturm, als ihm Vorsitzende Renate Kastl bei der vorweihnachtlichen Feier mit Blumenprämierung des Obst- und Gartenbauvereins Heimaterde eine Spende von 2000 Euro überreichte. Mit dem Erlös aus der Tombola des OGV beim Gemeindefest und des vorweihnachtlichen Abends, so die Vorsitzende, "übernehmen wir die Patenschaft über die Renovierung der Statue, des heiligen Georg neben dem Hochaltar".

Kastls Dank galt allen, die beim Gemeindefest durch den Kauf von Tombola-Losen diese Initiative unterstützten. In seinen Dankesworten betonte Pfarrer Sturm: "Da hat der Obst- und Gartenbauverein tief hineingegriffen und mit dem heiligen Georg gleich die größte Statue genommen." Wie Martin Sollfrank, Mitglied der Kirchenverwaltung, anschließend informierte, liege für Interessierte, die eine Patenschaft übernehmen wollten, ein Ordner mit Bildern der Skulpturen und Gemälde im Pfarramt auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Thanheim (109)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.