Heimatkundlicher Arbeitskreis sucht Fotos von alten Anwesen

Das Bild aus dem Archiv von Stadtheimatpfleger Robert Treml zeigt den Blick auf das Anwesen der Familie Jakob Trießl mit der am 9. Mai 1907 eröffneten Weißbierbrauerei und Ausschank an der Straße von Waldsassen nach Kondrau, um 1920. Bild: hfz

Das Ziel und Programm für die nächsten drei Jahre ist die Erforschung der Geschichte von Kondrau und den Dörfern. Außerdem will der heimatkundliche Arbeitskreis ein Heimatbuch veröffentlichen. Dafür wird jetzt Material benötigt.

Enthalten sein soll in dem Band vor allem eine Häuser- und Hofchronik über die ehemalige "untere" Gemeinde Kondrau. Sie besteht aus den Dörfern Kondrau, Netzstahl und Wolfsbühl sowie aus den Anwesen Glasmühle und Glaswies. Der Gemeindebereich ist bekanntlich seit Januar 1972 in die Stadt Waldsassen eingemeindet worden. Der Arbeitskreis hat schon mehrfach getagt und dabei wichtige Vorarbeiten geleistet. Jetzt sollen Interessierte aus den genannten Orten einbezogen werden: Am Freitag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr im Gasthof Sommer eine Informationsversammlung vorgesehen, um die Einzelheiten darzulegen und möglichst viele Bürger für die Mitwirkung bei der Erarbeitung an dem Werk zu gewinnen.

Ähnlich wie bei dem 2008 erschienenen Heimatbuch über Münchenreuth sollen in diesem Band auch Betriebe, Firmen und Vereine sowie die besonderen Ereignisse in der früheren Gemeinde dargestellt werden. Dabei geht es auch um die Entwicklung der Höfe und Häuser.

Deshalb wird darum gebeten, dass Besucher der Versammlung alte Bilder und Fotos ihrer Anwesen aus früheren Jahrzehnten beisteuern. Außerdem sollen die Hausbesitzer in einem Fragebogen alles Wissenswerte bekannt geben, um ein möglichst breites und umfassendes Bild über die vormalige untere Gemeinde Kondrau mit ihren Höfen, Häusern und Familien zu gewinnen. Alle Mitbürger aus diesen Orten zur Versammlung willkommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kondrau (445)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.