Heimatverein zieht Bilanz zum vergangenen Jahr
Einige Neuerungen

Heiner Parakenings berichtete über die Tätigkeiten des Heimatvereins. Bild: hfz
Im Rechenschaftsbericht ging Heiner Parakenings, Vorsitzender des Heimatvereins, auf die Aktivitäten während des Jahres und auf aktuelle Zahlen ein.

Derzeit setze sich der Heimatverein aus 104 Mitgliedern zusammen. Elf Vorstandssitzungen, neun Geburtstagsbesuche, Faschingsabend, Jahreshauptversammlung, Maifeier, Johannisfeuer, Gaudi-Fußballturnier, Kirchweih mit Umzug sowie die Weihnachtsfeier zählten zu den wichtigsten Veranstaltungen. Der Verein überzog die Eckbänke und Stühle neu, kaufte neue Vorhangstangen und Vorhänge, schaffte sich eine elektrische Brotschneidemaschine an und installierte einen Starkstromanschluss für einen Pizzaofen.

Kassier Peter Hoffmann berichtete von einem leichten Jahresminus, bedingt durch die getätigten Investitionen. Die Höhe des Gesamtguthabens weise jedoch einen zufriedenstellenden und handlungsfähigen Betrag aus. Kassenprüfer Hermann König bescheinigte eine einwandfreie und jederzeit nachvollziehbare Kassenführung.

Bürgermeister Günter Kopp betonte, dass der Heimatverein eine starke Gemeinschaft darstelle und sich für das Brauchtum, die Tradition, Mundart und Geselligkeit einsetze. Es sei alles vorhanden: für Kinder und Jugendliche ein Bolz- und Spielplatz und für die Erwachsenen das Vereinsheim. "Wirtshauskultur, Zusammenkünfte und Versammlungen prägen das Dorfgeschehen", meinte der Bürgermeister. Als vordringliche Aufgaben stehen in nächster Zeit das Herrichten des Kinderspielplatzes mit dem Ausschneiden der Bäume sowie die Rasenpflege an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Witzlasreuth (73)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.