Heimsiege unter Dach und Fach

Die Volleyballerinnen der SG Weiden/Vohenstrauß haben ihre Dominanz in der Landesliga Nordost unterstrichen. Sowohl gegen TB/ASV Regenstauf als auch VC Schwandorf holten sie beim Heimspieltag Siege und Punkte.

Weiden/Vohenstrauß. Die SG Weiden/Vohenstrauß gewann in gewohnter Manier mit 3:0 gegen Regenstauf und mit 3:1 gegen Schwandorf. In beiden Spielen dominierte die SG mit variablen und platzierten Flatteraufschlägen, bei denen sich vor allem Ines Penner und Ellen Heimburger mit Aufschlagsserien auszeichneten.

Gegen den direkten Verfolger aus Regenstauf konnten sich die Angreiferin Anna Troglauer und Julia Pfaffenzeller ein ums andere Mal durchsetzen. In der Abwehr zeigte Sophie Breinbauer tollen Einsatz und Monia Slama strahlte wie immer Übersicht und Durchsetzungsvermögen aus - diese waren sowohl im Mittelangriff wie im Block wichtige Faktoren für die klaren Siege.

Regenstauf unterlegen

Regenstauf war wider Erwarten spielerisch in allen Belangen unterlegen. Die Sätze endeten klar mit 25:15, 25:18 sowie 25:16 für die Heimmannschaft. Die Mädchen aus Schwandorf wollten ihre klägliche Niederlage zuletzt gegen Schnaittenbach mit viel Einsatz wieder gutmachen. Aber auch die SG war motiviert, so dass sich ein Spiel entwickelt, in dem um jeden Ball gekämpft wurde.

Für die SG kam Sarah Slama auf der Position vier zum Einsatz. Sie spielte sicher und effektiv. Ines Penner und Lena Bauer wechselten sich auf der Diagonalposition zwei ab. Kathrin Plakhotnik stellte einen Satz lang für die in beiden Matches gut agierende Nachwuchszuspielerin Ellen Heimburger. Libera Sandi Diller musste des öfteren für eine stabile Annahme und Abwehr sorgen.

Der erste Satz wurde relativ knapp mit 25:22 gewonnen, der zweite Durchgang ging klar mit 25:15 an die SG. Zu Beginn des dritten Satzes ging Schwandorf mit 7:0 in Führung. Im nächsten Abschnitt schlug die Mittelangreiferin des VC Schwandorf ihre Angaben so hart, dass die Heimmannschaft kein probates Gegenmittel fand. Mit 22:25 verlor Weiden/Vohenstrauß den Durchgang. Danach besann sich die SG ihrer Stärken, brachte die Angriffe erfolgreich durch und ließ so dem Gegner keine Chance mehr. Man setzte sich im vierten Satz mit 25:16 und insgesamt 3:1 durch.

Am 5. Dezember tritt die SG Weiden/Vohenstrauß in Hof an und möchte dort die Tabellenführung untermauern.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.