Heinrich Pitsch feiert seinen 80. Geburtstag
Immer hilfsbereit

Ein bescheidener und wegen seiner Hilfsbereitschaft von katholischer Kirchengemeinde und Nachbarn geschätzter Mitbürger feierte bei guter Gesundheit seinen 80. Geburtstag.

Dazu fanden sich bei Heinrich Pitsch und Frau die drei Kinder, vier Enkel und drei Geschwister im Haus an der Bauvereinsstraße ein. Auch Bürgermeister Winfried Franz hatte zum Jubeltag Präsente mitgebracht.

Die Familie des Sudetendeutschen wurde nach dem Krieg ausgewiesen und landete in Haunritz. Nach der Schulzeit schlug er sich mit Gelegenheitsarbeiten durch, bis er 1954 bei der Firma Diehl startete und bis zur Rente dort arbeitete. Inzwischen nach Högen umgezogen, heiratete er 1959 seine Christa. Die wachsende Familie brauchte mehr Platz und so bewarb man sich mit der Schwiegermutter um einen Bauplatz in Neukirchen.

Mit viel Eigenleistung wurde das Haus errichtet und bildet seit 1963 die Heimat. Hier eingewöhnt, half er bei Nachbarn und bei Maßnahmen der Kirchengemeinde wie Kindergarten und Kernhausbau gerne mit. Zum Hobby der Gartenpflege kommt für den rüstigen Rentner noch die wöchentliche Radltour.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.