Heiratsantrag per Brief

Lilian Kuhnt (Mitte), hier flankiert von den drei Enkeln, freute sich über den Geburtstagsbesuch von Bürgermeister Winfried Franz. Bild: fm

Lilian Kuhnt ist weit in der Welt herumgekommen. Groß geworden ist sie in Bombay; später lebte sie in Berlin und Brasilien. Vor einem Jahr führte sie der Weg dann nach Neukirchen.

Dort feierte sie jetzt den 80. Geburtstag mit Ehemann Christoph und der Familie der Tochter. Sie kümmern sich liebevoll um die Jubilarin.

Ihre Lebensgeschichte ist so anrührend wie abenteuerlich. Als zweitjüngstes Kind unter sechs Geschwistern wuchs sie in Bombay auf. 1967 lernte sie zufällig den dort für Siemens tätigen Ingenieur Manfred Kuhnt kurz vor seinem Rückflug kennen. Der Blitzbekanntschaft folgte ein reger Briefwechsel in Englisch mit dem Eingeständnis gegenseitiger Liebe. Der schriftliche Heiratsantrag und das Einverständnis der Eltern endeten mit einem Ja.

Lilian gab ihre Stellung und ihr bisheriges Leben auf und flog nach Berlin. Die Hochzeit im indischen Sari dürfte wohl für Aufsehen gesorgt haben. Dort wurde die erste Tochter geboren. Nach drei Jahren verlegten die Kuhnts ihren Wohnsitz nach Brasilien, wo der Ingenieur sieben Jahren lang seine Firma vertrat. Dort wurde die jüngere Tochter geboren.

Als sich das Heimweh meldete, siedelte die Familie wieder nach Deutschland über und nahm ihren Wohnsitz in Ebermannsdorf. Von dort sind die Senioren vor gut einem Jahr nach Neukirchen in die Nähe der Familie der Tochter Renate umgezogen, damit Hilfe bei den Erschwernissen des Alters möglich ist.

Bürgermeister Winfried Franz gratulierte der freundlichen Jubilarin, der man ihr Alter nicht ansieht. Als kleine Aufmerksamkeit brachte er einen Gemeindeschirm mit.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.