Heiße Party-Nächte

Im vollbesetzten Festzelt gab die "Pirker Blechmusi" auf der Bühne Vollgas. Was die ausgelassene Stimmung betraf, gingen die Festdamen um Festbraut Veronika Portner (Dritte von rechts) und Chronistin Maria Kick (rechts) kräftig voran. Bild: fjo

Das Festzelt in Lohma musste gut verankert sein, schließlich galt es, einem enormen Besucheransturm standzuhalten. Die Feuerwehr Lohma freute sich zu ihrem Jubiläum über einen Festauftakt nach Maß.

Kommandant Hans Kick leistet wertvolle Dienste, nicht nur als Feuerwehrmann, sondern auch beim Planen eines Festes. Ein lauer Sommerabend belohnte die Mühen der Jubiläumswehr zum Festauftakt am Freitag. Aus Tradition und Verpflichtung zugleich hielt die Wehr an feierlichen Programmpunkten fest: Durch die Ortsmitte marschierte der Zug hinter der Stadtkapelle Pleystein unter Leitung von Markus Schulz. Der Weg führte zur alten Dorfkapelle unter schattige Laubbäume.

Stadtpfarrer Pater Hans Ring feierte mit den vielen Teilnehmern einen kurzen Gottesdienst. Valentin Kick von der Jugendfeuerwehr trug die Lesung vor und mehrere Festdamen sprachen die Fürbitten. Bürgermeister Rainer Rewitzer stellte als Ehrenschirmherr in seiner Festansprache die Frage: "Gedenkfeiern zu Ehren verstorbener Kameraden: Ist das heute noch zeitgemäß?" Er sah das Zusammenkommen zum Gedenken an jene Menschen, "mit denen wir zusammen gelebt, gearbeitet und gefeiert haben" als wichtige Basis. Einen Willkommensgruß richtete er an die vielen Gäste aus der Partnerstadt Gamlitz in der Südsteiermark. Nicht nur mit der Nationalhymne umrahmte die Stadtkapelle das Totengedenken musikalisch.

Festleiter Anton Portner und Kommandant Kick waren weitere Festredner vor der Kranzniederlegung. Mit großen Abordnungen aus allen Feuerwehren der Stadtgemeinde und weiteren Vereinen ging es dann ins nahe Festzelt, wo die Pleysteiner Kapelle noch lange zünftig aufspielte, bis sie die Bühne für die Band "Members" räumen musste.

Viele junge Leute

Längst mischten sich vor allem junge Leute unter die Gäste, um gemeinsam auf die Live-Band zu warten. Wenig später schallte durch die große Zelthalle ein "Hallo Lohma". Für die Gäste begann eine Party-Nacht, auf die die Organisatoren gehofft hatten. Vom ersten Song ab feierten nicht nur die Festdamen ausgelassen mit. Viele Gäste tanzten auf der freien Fläche vor der Bühne.

Die Stimmung war ausgezeichnet. Auch im hinteren Teil des Zeltes standen nach einer halben Stunde die ersten begeisterten Fans auf den Bänken. Verantwortlich dafür waren vor allem die Stimmungshits, die gut gemischt und auf teilweise kurze Refrainausschnitte reduziert wurden. Nahtlos ging es in eine abwechslungsreiche Rock-Runde hinein; alles immer noch ohne eine Sekunde Stillstand. Je weiter es auf Mitternacht zuging, desto besser füllten sich Festzelt, Bar, Pils-Redoute und Freiterrasse. Weit nach Mitternacht ging in der lauen Sommernacht das Treiben auf dem Festareal.

Der Samstagabend, so schätzte der Festausschuss bereits Tage zuvor, sollte ein Selbstläufer werden. Allein aufgrund der Vorbestellungen der eingeladenen Betriebe, Vereine und Stammtische war das Festzelt schon im Vorfeld ausgebucht. Nicht nur für die beiden Chefs der "Pirker Blechmusi", Hans Zimmerer und Reinhold Nößner, startete die "Lahminger Power-Nacht" in allerbester Atmosphäre. Zünftig und urig, aber ebenso modern und rockig ging es durch die zweite Festnacht - wieder bis in den frühen Sonntagmorgen. Die Pirker fanden schnell den Zuspruch ihres Publikums und legten mit ihrer Titelauswahl den Grundstein für eine erfolgreiche und unvergessliche Jubiläumsnacht.

Blasmusik und Hits

Mühelos und scheinbar nahtlos vermengte das große Ensemble auf der Bühne böhmische Blasmusik mit Schlagern und modernen Hits. Und wieder hielt es viele Gäste nicht lange auf den Plätzen. Sie feierten und hatten rundum Spaß bei der mitreißenden Musik. Gegen halb drei Uhr morgens stellten die zahlreichen Helfer der Feuerwehr den Ausschank ein, schließlich wartete gerade auf sie noch ein langer Festsonntag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lohma (160)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.