Heiße Würste, kühles Wetter

Die zwei Grillmeister bruzzelten die Leckereien auf dem Holzkohlegrill und kamen dabei selbst ins Schwitzen. Bild: hme

Zwar standen die Gäste des Brunnenfests der JU am Bratwurststand Schlange. Der Regen beendete die Feierlichkeiten jedoch frühzeitig.

Ein Wechselbad der Gefühle war das Brunnenfest auf dem Dorfplatz. Es kamen viele Gäste. Die JU und Vorsitzende Barbara Kick hatten alles vorbereitet. Dritter Bürgermeister Hans Meißner hatte Bratwürste aus Amberg besorgt. Heiß her ging es besonders bei den Grillmeistern, die am Holzkohlengrill ganz schön ins Schwitzen kamen. Die bereitgestellten Bierzeltgarnituren füllten sich sehr schnell. Viele Besucher suchten sich einen Platz in einem der Pavillons aus, schließlich war Regen angesagt. Der kam dann auch, so dass einige doch früher als geplant den Heimweg antraten. Etliche ließen sich noch zu einem Schnäpschen überreden, den die JU-Damen anboten. Kick zeigte sich gemeinsam mit ihren Mitgliedern trotz des Wetters mit dem Ablauf und dem Besuch des Brunnenfestes zufrieden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.