Heißer Tag bei der Feuerwehr

Gerhard Laab "zauberte" für die Kinder wieder eine tolle Schaumparty. Bei den hochsommerlichen Temperaturen ein Vergnügen. Bild: kgg

Da tat eine Abkühlung, ein Strahl aus der Kübelspritze gut. Hochsommerliche Temperaturen begleiteten den Kindertag der Freiwilligen Feuerwehr Querenbach. Heiß - im wahrsten Sinne des Wortes - waren auch die Vorführungen der Brandschützer.

Der 21. Feuerwehr-Kindertag in Mammersreuth war abwechslungs- und lehrreich zugleich. 40 Buben und Mädchen hatten am Samstag großen Spaß. Kommandant Uwe Friedrich und seine Stellvertreterin Stefanie Siller freuten sich über das große Interesse. Auch viele Muttis und Papis sowie Großeltern waren aus den umliegenden Ortschaften und aus Waldsassen zum Feuerwehrhaus in Mammersreuth gekommen. Unterstützt von Lothar Siller, dem Initiator dieses Kindertages, hatten die Brandschützer zahlreiche Attraktionen vorbereitet. Nachdem sich die Kinder unter Anleitung der Feuerwehrjugend im Zielspritzen mit Kübelspritze und D-Schlauch auf kleine wassergefüllte Eimerchen und auf Tennisbälle geübt hatten, zeigte Kommandant Uwe Friedrich recht anschaulich den Kindern und Erwachsenen, dass man nie versuchen soll, einen Fettbrand in der Küche mit Wasser zu löschen. Die Folgen: ein riesiger Feuerball. Wie das Löschen mit einem Pulverlöscher funktioniert, konnten die Kinder später selbst ausprobieren. Bevor es dann mit dem Löschfahrzeug der Feuerwehr Waldsassen und dem Oldtimer-Fahrzeug der Feuerwehr Querenbach auf Rundfahrt ging, zeigte Lars Siller noch die Bestückung des großen Löschfahrzeugs.

Kaum erwarten konnten es die Kinder, bis schließlich Gerhard Laab das Schaumlöschgerät aus dem Fahrzeug holte und einen großen Schaumteppich auslegte. Hier konnten sich die Buben und Mädchen herrlich austoben. Währenddessen ließen sich die Erwachsenen im Gerätehaus und unter den großen Sonnenschirmen davor Kaffee und von den Feuerwehrfrauen selbst gebackene Kuchen schmecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mammersreuth (20)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.