Heißes Verfolgertreffen in Vorbach und Abstiegskampf pur in Hütten - Einziges Nachholspiel am ...
Brisanter Einstieg in der Kreisklasse West

Weiden. (sf) Der erste Spieltag nach der Winterpause bringt mit der Begegnung Concordia Hütten - FC Freihung gleich das Duell der Kellerkinder. Aber auch ein Spitzenspiel steht am Ostermontag in Vorbach auf dem Programm. Nutznießer dieser Partie könnte Spitzenreiter VfB Mantel sein. Aber der muss sein erstes Punktspiel in Krummennaab auch erst einmal gewinnen. Bereits am Ostersamstag wird das einzige Nachholspiel zwischen dem FC Freihung und dem SV Immenreuth ausgetragen.

FC Freihung       Sa. 15.00       SV Immenreuth
Bereits in diesem Nachholspiel muss der FC Freihung punkten. Dadurch, dass mehrere Spieler verletzt ausfallen und Florian Schuller sich bis Ende Mai auf Montage befindet, steht gerade noch ein Dutzend Akteure zur Verfügung. Mit ihnen hofft Spielertrainer Daniel Neugebauer, am Ostersamstag die ersten Punkte dieses Jahres einfahren zu können. Auch wenn die Vorbereitung beim SV Immenreuth mäßig verlief, so will die Kleber-Truppe bei dessen Ex-Club am Samstag die drei Punkte holen. Da auch Benjamin Merkl nach langer Verletzungspause wieder mitwirken kann, ist der Kader komplett.

TSV Krummennaab       Mo. 15 Uhr       VfB Mantel
Als fit für die Herausforderung gegen den Spitzenreiter bezeichnet TSV-Coach Silvio Steudel seine Mannschaft. Zwar sind einige Akteure angeschlagen, aber bis auf die Langzeitverletzten stehen alle zur Verfügung. Alles andere als zufriedenstellend lief die Vorbereitung beim VfB Mantel. Der neue Trainer Reinhard Marschke hofft, dass die Siegermentalität wieder einkehrt. Er muss am Montag auf Lukas Reil (Dienst) und Alexander Schärtl (Bänderanriss) verzichten. Hinter dem Mitwirken von Timo und Andre Bertelshofer sowie Fabian Stubenvoll stehen große Fragezeichen.

Concordia Hütten       Mo. 15 Uhr       FC Freihung
Die nächsten drei Spiele werden nach Aussage von Concordia-Abteilungsleiter Sebastian Waldmann zeigen, ob man noch eine reelle Chance auf den Klassenerhalt hat. In der Winterpause gab es zwar zwei Abgänge zu verzeichnen, am Ostermontag steht aber der restliche Kader komplett zur Verfügung. Enorm hohe Bedeutung spricht Gäste-Coach Daniel Neugebauer dem Spiel in Hütten zu. Beim Gast hofft man darauf, dass die Samstag-Begegnung nicht einen zu hohen Kräfteverschleiß verursacht hat.

SC Schwarzenbach       Mo. 15 Uhr       TSV Reuth
Nach Meinung von SC-Spielertrainer Thomas Baier geht es gleich gegen eine der besten Mannschaften der Klasse. Spielführer Lukas Siegler hat Grippe, Florian Kuschel trainiert erst seit gut einer Woche wieder, Thomas Baier kann nur mit Schmerzen spielen, zudem plagen Daniel Keck alte Beschwerden. Beim TSV Reuth freut man sich schon auf die Punktespiele, auch wenn man aller Voraussicht nach auf Neuzugang Fabian Quast und Alexander Benner verzichten muss. Spielertrainer Michael Bachmeier ist zwar auch angeschlagen, aber er wird sicherlich auf die Zähne beißen und auflaufen.

FC Tremmersdorf       Mo. 15 Uhr       Windischeschenbach
Beim FC fehlen zum Start in die Restsaison auf jeden Fall Julian Diepold und Christofer Neukam. Dennoch zählt nur, die Punkte zu Hause zu behalten. Bei Windischeschenbach sind noch fast alle Neuzugänge gesperrt. Dazu kommt, dass man noch auf Kapitän Josef Sperber, Heinz Budnik und Maximilian Bäumler (alle verletzt) sowie auf den beruflich verhinderten Tobias Senftleben verzichten muss. Ziel der Truppe um den neuen Trainer Serkan Dogdu wird es sein, sich deutlich besser aus der Affäre zu ziehen als beim blamablen 2:8 im Hinspiel.

FC Vorbach       Mo. 15 Uhr       SV Kohlberg
Für FC-Spielertrainer Florian Ruder sind die beiden ersten Spiele nach der Winterpause richtungsweisend. Vor allem muss die Abwehr wieder sicherer stehen. Zudem wird es entscheidend sein, wie und ob man Fabian Wudy in den Griff bekommt. Florian Ruder kann in diesem wichtigen Spiel auf seinen gesamten Kader bauen. Da beide Teams ihre Stärke im Angriff haben, entscheidet nach Meinung von SVK-Trainer Gerd Stache, welche Abwehr die bessere Leistung abruft. Hier kann der Gast mit Neuzugang Markus Neumann eine Verstärkung aufweisen. Bis auf Julian Jenkins (Bänderverletzung), steht dem Tabellenzweiten der gesamte Kader zur Verfügung.

TSV Kastl       Mo. 15 Uhr       SV Kulmain II
Beim TSV freut sich die gesamte Truppe um Coach Karl Holub auf das erste Punktspiel nach der Winterpause. Leider fallen mit TW Christoph Federsel und Bernd Gabriel zwei Leistungsträger bis zum Saisonende aus. Zudem muss man am Montag noch auf Daniel Kausler aus beruflichen Gründen verzichten. Im Tor vertraut man Nachwuchskeeper Stefan Burger. Bei Kulmain haben sich alle Neuzugänge bestens integriert. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings, denn Matthias Schmidt, der torgefährlichste Angreifer des SVK, hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen.

SV Immenreuth       Mo. 15 Uhr       SV Riglasreuth
Im Derby gegen den SV Riglasreuth möchte sich die Elf um Kapitän Markus Pleier das zweite Ostergeschenk machen und nachlegen. Beim Gast sind alle Spieler heiß auf das Derby. Sie würden gerne die drei Punkte entführen, wären aber auch mit einem Remis zufrieden. Fehlen werden sicher Christian Putzer, Daniel Geisler und Gabriel Heinl.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.