Her mit Kasse und Schlüssel

Mit einem dreifachen "Helau" läutete die Kohlberger Narrenzunft vor dem Rathaus die "fünften Jahreszeit" ein.

Mit launigen Worten und der Aufforderung, für finanziellen Zuwachs zu sorgen, übergab Bürgermeister Rudolf Götz die Kasse und den Rathausschlüssel an die neuen Prinzenpaare. Zeremonienmeister Stefan Gebhardt präsentierte den Gästen Annalena I. und Christopher I. alias Annalena Hampl und Christopher Oppenkowski. Zudem stellte er das Kinderprinzenpaar Annika I. und Timon I., Annika Hengl und Timon Praska, vor.

Mit Geschenken bedachten die Organisatoren Kristina I. und Louis I., Vaness I, und Alexander I., die in der zurückliegenden Saison die Ämter mit Bravour ausgeübt hatten. "Der Zufall will es, dass die Neuen ausnahmslos aus der Marktgemeinde kommen, die anderen Ortsteile werden das nächste Mal wieder zum Zug kommen", betonte Moderator Gebhardt. Der offiziellen Vorstellung folgte der Ausschank von "Hugos". symbolisch war der Fasching schon am Nachmittag im "Binnerlindlhof" ausgegraben worden. Die als Schatz gehobene Flasche Hochprozentiges eskortierte die Gesellschaft mit einem Bollerwagen in das Sportheim. Dort stieg die Auftakt-Party mit Freigetränken.

Die Fäden für die Vorbereitung und Organisation laufen bei Susanne Welzl zusammen. Die Kindergarde, Gruppe 1, trainiert Raissa Welzl-Lerich, die Gruppe 2 Simone Braun und Birgit Hartwich. Für die Jugendgarde zeichnet Lena Bäumler, für die Erwachsenen-Prinzengarde Susanne Welzl selbst verantwortlich.

In den kommenden Wochen ist schweißtreibendes Training angesagt. Der erste Auftritt folgt beim Sportlerball am 31. Januar in der Schulturnhalle unter dem für alle Veranstaltungen geltenden Motto "Kohlberg - Around the world". Weitere Termine: Kinderfasching am 8. Februar, Rosenmontagsball der Feuerwehr am 16. Februar, Faschingszug am 17. Februar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kohlberg (1535)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.