Hermann Krieger feiert seinen 80. Geburtstag
Weiter beim Karteln

Beim Klingeln an der Tür öffnete ein freundlicher alter Herr, der allerdings den Schlauch seiner Sauerstoffversorgung mit sich schleppte. Bürgermeister Winfried Franz kam herein und gratulierte mit einem Luftbild von Neukirchen dem Jubilar Hermann Krieger zum 80. Geburtstag. Eine Schwester der Diakonie, hilfreich beim Tablettenkonsum, hatte ihren Frühtermin ebenfalls mit Glückwünschen verbunden.

Im Herbst 2012 hatte sich die Staublunge des Jubilars so verstärkt, dass nur eine längere Behandlung mit anschließender Intensivpflege in Kümmersbruck den Patienten wieder auf die Beine stellte. Danach konnte er in den kleinen Ein-Mann-Haushalt zurück.

Die Beschwerden halten den geselligen Jubilar aber nicht ab, an der wöchentlichen Kartelrunde in Wirtshäusern des Umlands mitzumachen und seine Sulzbacher Vereine wie Vogelfreunde Feuerhof, Club Solidarität und Marschfreunde Tucher zu besuchen. Diese gratulierten ebenso wie der Arbeiterkameradschaftsverein, dessen langjähriges Mitglied er ist.

Er freute sich auch über die Enkel der verstorbenen Lebensgefährtin, zu denen ein gutes Verhältnis besteht. Geboren in Aichazandt, verlebte er die Jugend in Rosenberg mit Arbeit in der Maxhütte. Dort hörte er aus gesundheitlichen Gründen auf, ging auf den Bau und lebte die aktive Zeit in Sulzbach.

Die letzten 20 Jahre verbrachte der Jubilar hier in Neukirchen und versorgt sich, bis auf einige Arbeiten, immer noch selbst.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.