Herren 30 des TC Rot-Weiß Auerbach verlieren ihr Landesliga-Spiel deutlich - Mädchen und ...
Schmerzlicher Punktverlust

Drei Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden waren die Ausbeute der Mannschaften des TC Rot-Weiß Auerbach in den Medenspielen .

Herren 30

Der Punktverlust, der am meisten schmerzte, war die deutliche 2:19- Heimpleite der Herren 30 in der Landesliga gegen den TC Großgründlach. Im Vorfeld hatten sich die Auerbacher schon mehr ausgerechnet, aber die Gäste aus dem Großraum Fürth waren gleichmäßig stark besetzt. Die Hoffnung der Rot-Weiß-Mannschaft auf den ersten Punktgewinn erfüllte sich bei weitem nicht. Eine Glanzleistung bot Jaroslav Johannides, der an Nummer sechs in die Bresche sprang. Schlusslicht bleibt weiterhin in Auerbach. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse in der neuen Liga denkt Mannschaftsführer Markus Hochholzer an einen Quereinstieg in der nächsten Medenrunde in die Bezirksliga oder Landesliga Herren 40, zumal es für die Auerbacher vom Alter her besser passt.

Die Ergebnisse: Siegfried Fischer - Steffen Walther 4:6, 0:6; Markus Hochholzer - Sebastian Zahn 7:6, 4:6, 7:10; Achim Schmid - Jürgen Kundoch 0:6, 3:6; Martin Süssner - Nico Berner 5:7, 1:6; Christian Dötsch - Matthias Fischer 2:6, 3:6; Jaroslav Johannides - Ralf Kellermann 7:5, 6:3; Doppel: Fischer/Johannides - Walther/Berner 3:6, 6:1, 5:10; Herrmann/Hochholzer - Zahn/Kellermann 2:6, 4:6; Süssner/Schmid - Kundoch/Fischer 0:6, 1:6; Endstand 19:2 Matchpunkte, 16:4 Sätze und 102:58 Punkte für Großgründlach.

1. Mannschaft

Der im Vorfeld erhoffte leichte Punktgewinn der 1. Mannschaft gegen den TC Amberg am Schanzl III erfüllte sich ganz und gar nicht. Die Schanzler waren mit etlichen Nachwuchstalenten angereist, die sich mehr als tapfer schlugen und den Gastgebern durchaus Paroli boten.

Zum Glück schenkten die Gäste die Doppel ab. Die Auerbacher fuhren dadurch nach einem 6:6 in den Einzeln noch einen deutlichen 15:6 Sieg ein und liegen nun unverhofft in der Bezirksliga Oberpfalz auf dem 2. Tabellenplatz. Der Sieg wurde aber mit schwerer Verletzung von Spitzenspieler Korbinian Appl teuer erkauft.

Die Ergebnisse: Korbinian Appl - Alexander Grau 3:6, 6:7; Bastian Lumpp - Maciej Izdebski 3:6, 7:5, 8:10; Alexander Schatz - Lukas Rösch 6:0, 1:6, 10:4; Christian Arz- Pascal Glöckner 5:7, 6:1, 7:10; Philipp Schöttner - Urban Dietrich 6:1, 6:3; Patrick Gebhart - Vincent Schneider 6:2, 6:2; Doppel: 9:0. Endstand 15:6 Matchpunkte, 14:7 Sätze und 98:48 Spiele für Auerbach.

Herren 40

Den ersten Tabellenpunkt in der neuen Saison erkämpften sich die Herren 40 (Bezirksklasse 2) mit dem 7:7-Unentschieden beim SVL Traßlberg. Die Ergebnisse: Jan Keski - Armin Küst 6:4, 3:6, 4:10; Horst Buchberger - Uwe Lindner 6:3, 5:7, 3:10; Christian Fuchs - Martin Gerke 6:7, 6:1, 10:3; Reinhard Egerer - Kurt Ziegler 6:1, 6:2; Doppel: Keski/Buchberger - Lindner/Gerke 6:4, 6:3; Hellerl/Rösler - Küst/Stauber 2:6, 3:6; Endstand 7:7 Matchpunkte, 8:7 Sätze, 62:52 Spiele.

Junioren 16

Die deutliche 3:11-Niederlage der Junioren 16 (Bezirksklasse 1) gegen den SC Kirchenthumbach stand schon nach den Einzeln fest. Die Gäste waren in diesem Nachbarderby deutlich überlegen.

Die Ergebnisse: Sarah Thiel - Erik Korcaj 2:6. 2:6; Jannik - Apfelbacher - Armin Korcaj 4:6, 0:6; Jannyk Horn - Felix Geyer 5:7, 0:6; Steffen Lützner - Lukas Albersdorfer 5:7, 2:6; Doppel: Ziegler/Thiel - E. Korcay/Geyer 6:4, 7:5; Horn/Lützner - A. Korcay/Albersdorfer 1:6, 1:6: Endstand 11:3 Matchpunkte, 10:2 Sätze, 71:35 Spiele für Kirchenthumbach.

Mädchen 14

Einen wertvollen 9:5-Erfolg brachten die Mädchen 14 (Bezirksklasse 1) aus Waldershof mit nach Hause. Die Ergebnisse: Martina Kroupa - Jana Geyer 6:4, 6:4; Katharina Korf - Lilli Ziegler 3:6, 3:6; Laura Walther - Marlene Blaha 2:6, 0:6; Nelly Ranft - Jule Ixmann 6:2, 4:6, 10:12; Doppel: Kroupa/Korf - Geyer/Ziegler 3:6, 6:3, 10:3; Blaha/Ixmann 12:0 kampflos. Endstand 9:5 Matchpunkte, 9:5 Sätze, 62:40 Spiele für Auerbach.

Bambini 12

Nach dem klaren 12:2-Gewinn der Bambini 12 (Bezirksklasse 1) über den TC Postkeller Weiden kam es nun zu einem kuriosen Tabellenbild; drei Teams liegen mit 6:0 Punkten an der Spitze. Die entscheidenden Spiele gegen Waldershof und Tirschenreuth stehen noch aus. Die Ergebnisse: Konstantin Knoll - Lena Scharnagl 6:4, 6:3; Timo Dötsch - Sarah Hentschge 5:7, 6:2, 7:10; Xaver Eisend - Karin Happel 6:1, 6:3; Jannyck Herrmann - Mikol Pak Gil 6:0, 6:0; Doppel: Knoll/Eisend - Scharnagl/Hentschge 6:1, 7:5; Dötsch/Hermann - Happel/Gil 6:2, 6:4; Endstand: 12:2 Matchpunkte, 11:2 Sätze, 72:33 Spiele für Auerbach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.