Herren behalten weiße Weste

Georg Scharf war mit zwei Einzelsiegen maßgeblich am Sieg in Oberviechtach beteiligt. Bild: tgr

Der vergangene Spieltag stand für die Tischtennismannschaften des TuS Dachelhofen im Zeichen der Partie der Herren II gegen Oberviechtach. Das Spitzenspiel wurde seinem Ruf gerecht und hatte einen knappen Sieger.

Zweimal musste die zweite Herrenmannschaft antreten. Das erste Spiel gewann das Team mit 9:0 bei der DJK Steinberg II. Die Begegnung war eine klare Sache für den Tabellenführer. Die Punkte in Steinberg holten Lange/Trautner, Scharf/Fritz, Rosenkranz/Vogl, Trautner, Lange, Rosenkranz, Fritz, Scharf und Vogl. Zum Spitzenspiel des Spieltages in der 1. Kreisliga reiste die zweite Herrenmannschaft zum Tabellenzweiten KF Oberviechtach. Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung antreten. Trotz dieses Handicaps standen sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Den besseren Start hatte der TuS, der mit 2:0 in Führung ging.

Oberviechtach drehte das Spiel mit drei Siegen in Folge. Bis zum Stande von 7:7 wechselte ständig die Führung zwischen den beiden Teams. Im letzten Einzel gelang Markus Brunner gegen Rainer Kuplent ein sehr knapper 3:1-Sieg. Er brachte damit den TuS mit 8:7 auf die Erfolgsstraße. Ein Krimi war dann das Schlussdoppel zwischen Eckl/Hösl gegen Trautner/Lange. Das TuS-Gespann konnte sich sehr knapp mit 3:1 behaupten und so einen knappen 9:7-Sieg beim Tabellenzweiten einfahren. Spielentscheidend für den Sieg war die Vorherrschaft des TuS im mittleren Paarkreuz mit vier Siegen von Georg Scharf und Walter Rosenkranz. Der TuS führt nun vor dem TSV Nittenau II, der zu Hause den TV Nabburg II mit 9:4 in die Schranken wies, die Tabelle mit 10:0 Punkte an.

Überraschender Erfolg

Ein Überraschungssieg gelang der ersten Herrenmannschaft beim TuS Schnaittenbach. Dabei musste das Team ohne seine Nummer zwei und drei antreten. Keiner der Verantwortlichen hatte deshalb den Erfolg auf der Rechnung. Garanten für die zwei Punkte waren Bernhard Gruber und Hans Nickl, die ihre Einzelbegegnungen und gemeinsam zwei Doppelspiele gewannen. Die weitern Punkte holten Scharf, Spitzer und Stöckl.

Nichts für schwache Nerven war die Partie zwischen dem TTC Neunburg und den Herren III. Bis zum Stand von 4:4 war die Begegnung ausgeglichen. Dann zog der Gastgeber auf 7:4 davon. Doch mit einer starken Leistung bäumte sich das TuS-Team auf und ging mit 8:7 in Front. Doch das Schlussdoppel ging an den TTC, so dass sich die TuS-Crew mit der Punkteteilung zufrieden geben musste. In Neunburg punkteten im Doppel Kneissl/Gierl und Schindler/Grassold. Im Einzel waren Fleischmann (2), Grassold (2), Brunner und Gierl erfolgreich.

Ein Überraschungssieg gelang auch der vierten Herrenmannschaft beim 9:7 gegen den ASV Burglengenfeld III. Die Punkte zum Sieg erkämpften im Doppel Grabinger/Kern und Ziehr/Rosenkranz sowie im Einzel Ziehr (2), Rosenkranz, Scharf, Kern (2) und Held. Ihren ersten Punktgewinn verbuchte die fünfte Herrenmannschaft des TuS Dachelhofen. Beim TV Nabburg V erkämpfte sich das Team ein 8:8-Unentschieden.

Tabellenführer geschlagen

Sieg und Niederlage gab es für die erste Jungenmannschaft. Beim Tabellenführer KF Oberviechtach gewann die Mannschaft mit 8:6. In der kampfbetonten Begegnung waren für den TuS Ploss (3), Lich (3) und Feldmeier (2) erfolgreich. Im zweiten Spiel musste die Mannschaft überraschend eine klare 1:8-Niederlage beim TSV Detag Wernberg hinnehmen. Nur Alexander Feldmeier punktete. Ein nicht erwarteter 6:4-Sieg gelang der Mädchenmannschaft beim TSV Stulln. Stefanie Heider und Elisabeth Gareis waren mit ihren jeweils drei Einzelsiegen für den knappen 6:4-Erfolg verantwortlich. Ohne Chance war das zweite Bambini-Team beim 0:8 gegen den ASV Burglengenfeld.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dachelhofen (209)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.