Hertha BSC Berlin gewinnt renommiertes Hallenturnier - Ein Überraschungsteam aus Tschechien
Sieg der Hauptstädter in Arzberg

Groß war der Jubel bei den Hertha-Jungs: Sie gewannen das Hallenturnier in Arzberg. Bild: kro
Arzberg. (kro) Europäisches Fußballflair in Arzberg: Turniersieger Hertha BSC Berlin fragte schon während des Turniers bei Turnierleiter Alexander Geiser nach, ob er auch im nächsten Jahr wieder dabei sein dürfe, so angetan waren die Hauptstädter von diesem U12-Hallenfußballturnier. Natürlich dürfen sie wieder kommen. Zumal sie bei der achten Auflage des Fichtelgebirgs-Cups, zu dem der SC Arzberg in die Dreifachturnhalle eingeladen hatte, den Turniersieg davontrugen. Im Endspiel setzten sich die Jungs des Hauptstadtclubs souverän mit 2:0 gegen die U12-Auswahl von Borussia Dortmund durch.

Den dritten Platz in diesem hochkarätig besetzten Turnier sicherte sich der FC Augsburg, der sich im Spiel um Platz 3 gegen die Überraschungsmannschaft des Turniers, den FC Hradec Kralove aus Tschechien, nach Siebenmeterschießen mit 6:5 durchsetzte. Die Tschechen hatten auch eine große Fanschar nach Arzberg mitgebracht, die für eine tolle Stimmung in der mit 500 Besuchern bis auf den letzten Platz besetzten Halle sorgten. Fünfter wurden die Tottenham Hotspurs, die im Platzierungsspiel den Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München mit 4:1 schlagen konnten. Siebter wurde Sparta Prag nach einem 3:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Der neunte Platz ging an das Team Europa, während die Gastgeber, der SC Arzberg, mit dem letzten Platz vorliebnehmen musste.

Obwohl die Gastgeber teilweise sogar zweistellige Niederlagen kassierten, hatten sie ihre helle Freude an diesem Turnier - denn wann kann man schon mal gegen solch prominente Vereine spielen.

Der Beste aus Augsburg

Die Siegerehrung nahmen Gerhard Habel vom SC Arzberg und Arzbergs Bürgermeister Stefan Göcking vor. Als bester Spieler des Turniers wurde Ben Brunner vom FC Augsburg ausgezeichnet, bester Torschütze war Rudolf Schlosser vom FC Bayern und zum besten Torhüter wurde Jaspar Kühn (Hertha BSC Berlin) gekürt. Insgesamt arbeiteten 40 Vereinsmitglieder ehrenamtlich bei dieser Großveranstaltung mit.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)SpVgg (24098)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.