Heute wieder Prestigeduelle der KVOO zwischen Oberfranken und Oberpfalz - In Waldsassen und ...
Auswahlkämpfe der Saisonhöhepunkt

Markus Haberkorn von Glückauf Waldsassen führt als Durchschnittsbester das Team der Oberpfalz im Prestigeduell gegen Oberfranken an. Bild: kro
Tirschenreuth. (hä) Höhepunkt nach Abschluss jeder Kegelsaison in der KVOO sind die Auswahlkämpfe zwischen den besten Keglerinnen und Keglern aus Oberfranken und der Oberpfalz. Bei den Herren ist es am Freitag, 8. Mai, in Waldsassen bereits die 42. Auseinandersetzung, die Keglerinnen treten in Arzberg zum 40. Male gegeneinander an. Bei den Herren führt in dieser Bilanz nach 41 Kämpfen eindeutig die Oberpfalz mit 26:15 Siegen. Bei den Damen steht es nach dem klaren Erfolg der Oberpfalz im Vorjahr unentschieden 19,5:19,5.

Die jeweilige Aufstellung richtet sich nach den Leistungen der ganzen Saison über, also dem erreichten Wettkampfdurchschnitt. Jede Mannschaft besteht aus acht Aakteuren. Die Herren-Mannschaft aus Oberfranken tritt an mit (in Klammern Wettkampfdurchschnitt): Werner Meinhold, TV Fortuna Rehau (444,55), Gerhard Meyer, SCK Schirnding/Arzberg (442,69), Tobias Mrasek, Grün Weiß Hohenberg (442,10), Axel Albrecht, SKC Holenbrunn (441,75), Stephan Fritzsch, TV Fortuna Rehau (441,86), Nunzio Vaccarelli, TV Fortuna Rehau (438,40), Roland Höll, TV Fortuna Rehau (433,95) und Thomas Fischer, SKC Netzsch Selb (431,71). Für Werner Meinhold ist es bereits der 24. Einsatz, Gerhard Mayer ist zum 20. Mal dabei.

Die Auswahl der Oberpfalz scheint auch diesmal wieder stärker besetzt zu sein, ganz vorne liegt Markus Haberkorn von "Vize" Glück auf Waldsassen mit einem Schnitt von 462,05. Dahinter folgt bereits mit deutlichem Abstand Marco Albrecht von Meister SKC Hard (449,36) und dessen Vereinskameraden Fabian Nickl (439,73). Die weitere Reihenfolge: Karl-Peter Ebert, Glück auf Waldsassen (447,68), Uwe Jahn, SKC Hard (445,94), Erich Busch, SKC Hard (440,48), Mario Storch, SV Mitterteich (440,21) und Gottfried Schnurrer, Glück auf Waldsassen (448,75). Karl-Peter Ebert ist in diesem Team Rekordteilnehmer mit 27 Einsätzen vor Markus Haberkorn, der zum 18 Male und Gottfried Schnurrer, der zum 11. Male dabei ist.

Studiert man die Durchschnittsliste bei den Damen genauer, dann ist in diesem Jahr ein leichter Vorteil für die Keglerinnen aus der Oberpfalz festzustellen. Angelika Meinhold führt mit einem Schnitt von 441,88 die Bestenliste an und ist damit natürlich die Nr. 1 in der Oberfranken-Auswahl. Heike Böttner vom SKC Grün Weiß Hohenberg folgt mit 437,33 Holz. Die weitere Reihenfolge: Sabine Magdt, KC Kolping Selb, (425,80), Karola Reber, SV 04 Marktredwitz (422,14), Josefa Tornay, SKC Schirnding/Arzberg (422,00), Pia Faltenbacher, SCK Schirnding/Arzberg (420,75), Sabine Müller, SKC Schirnding/Arzberg (420,19), Sabine Lang, KC Kolping Selb (420,07). Angelika Meinhold steht bereits zum 26. Male in der Oberfranken-Auswahl, Heike Böttner bringt es auf 16 und Sabine Magdt auf 14 Einsätze.

Die mit Abstand beste Keglerin der Oberpfalz ist heuer Claudia Roßkopf vom souveränen Meister SKC Bavaria Waldsassen mit einem Schnitt von 439,60. Auf dem zweiten Platz folgt Anni Meier von Gut Holz Mitterteich mit 432,05. In der Aufstellung der Oberpfalz folgen Susi Gralla, SKC Felix Waldsassen (431,50), Bettina Koch, SKC Bavaria Waldsassen (430,47), Birgit Schampera-Platzer, SKC Hard (430,31), Johanna Lux, SKC Bavaria Waldsassen (425,46), Christine Schmid, KSV Die Fidelen Wiesau (422,28) und Manuela Dötterl, SKC Neusorg (421,14). Rekordteilnehmerin ist hier Bettina Koch, Bavaria Waldsassen mit 27 Einsätzen, jeweils zum 15. Male stehen Claudia Roßkopf und Manuela Dötterl in der Auswahl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.