Himmel über Berlin als Comic
Klassiker

Dem Regisseur Sebastiano Toma ist es gelungen, dem "Himmel über Berlin" (192 Seiten, 24 Euro, Verlag Jacoby & Stuart) auf der Grundlage des Drehbuchs neues Leben einzuhauchen, und zwar als Graphic Novel. Zu diesem Zweck hat er die wichtigsten Szenen und Bilder des Films von Wim Wenders vor der Kulisse des Berlin von heute mit Schauspielern neu inszeniert und in Federzeichnungen übersetzt.

So gelingt es ihm, das, was schon die größte Stärke des Films war, in konzentrierter Form einzufangen - seine eindrucksvollen Bilder. So besticht die Graphic Novel durch die Nähe zum Drehbuch, bietet aber auch eine ganz eigene Sicht, indem sie die Thematik der Vergänglichkeit zwar behandelt, aber auch aufbricht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.