Himmelsereignisse 2015
Mond vor der Sonne

Das Jahr 2015 hält mehrere astronomische Höhepunkte bereit. So ist für den 20. März eine Sonnenfinsternis angekündigt. Vormittags zwischen 9.20 und 12 Uhr sollen hierzulande 60 bis 80 Prozent der Sonnenscheibe vom vorbeiziehenden Neumond bedeckt werden. Es ist hier nur eine teilweise Finsternis. Im Nordatlantik, im nördlichen Eismeer und in der Arktis erscheint die Sonne komplett verdeckt. Am 28. September wird der Mond gegen 4 Uhr morgens (MESZ) für gut eine Stunde in den Kernschatten der Erde laufen. Diese totale Mondfinsternis ist von Deutschland aus sichtbar.

Ein Höhepunkt der Erkundung des Sonnensystems ist für Mitte Juli zu erwarten, wenn zum ersten Mal eine Weltraumsonde den Zwergplaneten Pluto besucht. In nur knapp 10 000 Kilometer Entfernung soll die Nasa-Sonde "New Horizons" am Pluto vorbeifliegen und dabei auch die bislang fünf bekannten Pluto-Monde erkunden. Im März soll die US-Weltraumsonde "Dawn" beim Zwergplaneten Ceres ankommen. Mit einem Durchmesser von fast 1000 Kilometern ist Ceres der größte Körper im Asteroidengürtel. "Ceres könnte nicht nur eine dicke Eiskruste haben, sondern darunter sogar einen Ozean aus Wasser verbergen", sagt Ralf Jaumann vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. (epd)
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.