Himmlische Rollen

Lena Ziegler (links) und Anna Lena Heidenreich freuen sich sehr auf ihre Aufgaben als Auerbacher Christkindln. Bild: swt

Die neue Krone ist längst ausprobiert, die Prologe sitzen, jetzt steigt das Lampenfieber. Auerbachs Christkinder haben beim Adventsmarkt des Stadtverbands ihren großen Auftritt.

Mittelschülerin Anna-Lena Heidenreich (15) freut sich schon, sie darf heute auf dem Balkon des Schenkl-Schulhauses den altehrwürdigen Prolog sprechen und damit die "staade Zeit" in Auerbach einleiten. Begleitet wird sie von Lena Ziegler, 13 Jahre alt, die neben ihr als Engel auftritt. Sie hat in einer Woche ihren großen Tag, dann wird die Gymnasiastin auf Maffei die Kinder verzaubern.

Bewerbung im Oktober

Bereits Anfang Oktober haben sich die beiden Mädchen für den himmlischen Job beworben. "Ich hab die Szenen am Markt immer gesehen und mir gedacht, das würde ich auch gerne mal machen", erzählt Lena gegenüber unserer Zeitung. Ihr Vater hat sie auf die Ausschreibung des Stadtverbandes aufmerksam gemacht.

Prima vorbereitet

Auch Anna-Lena träumte schon länger davon, als Christkind Alt und Jung zu verzaubern. Die Mädchen waren die einzigen Bewerber um das Ehrenamt und hatten auch schnell die Zusagen. Denn beide bringen neben ihrem Interesse für Kinder und die Stadt Auerbach auch noch ein äußeres Merkmal mit: Sie sind mit schönen blonden Haaren gesegnet.

Alfred Graf hat die Mädchen auf ihr Amt vorbereitet, sie den Prolog gelehrt und mit ihnen Aussprache und Betonung geübt. Die Gedichte, die die Christkindln bei den diversen Auftritten in den Seniorenheimen und im Krankenhaus vortragen werden, dürfen sie ablesen. Aber auch hier wurde geübt. Lena Ziegler hat schon ein bisschen Erfahrung, sie war schon einmal in der St.-Johannes-Klinik als Christkind unterwegs.

Kein Stress

Zehn Termine stehen schon im Kalender, es werden aber sicher noch mehr werden, vermuten beide. "Stress verspüren wir nicht, für die Schule bleibt noch genug Zeit." Anna-Lena besucht die 10. Klasse der Mittelschule und hat von ihren Klassenkameraden schon den einen oder andern Weihnachtswunsch erhalten. Lena Ziegler geht in Pegnitz in die 8. Klasse am Gymnasium und wurde ebenfalls schon von Freunden auf ihr Amt angesprochen.

Die weißen Gewänder sind inzwischen geändert. Emma Meisel hat sie den zwei Mädchen angepasst. Lediglich neue Kronen haben sich die jungen Schülerinnen ausgesucht und bestellt, die alten waren schon etwas lädiert. Unterstützt werden die Mädchen von ihren Eltern, die sie zu den Terminen fahren. Der Prolog für heute ist auswendig gelernt. Die himmlischen Botinnen wissen aber noch nicht genau, was sie zu den vielen Kindern sagen werden, die sie auf dem Marktplatz erwarten. "Das ergibt sich spontan."

Tickets und Reitsachen

Selber haben Christkinder übrigens auch Wünsche zu Weihnachten. Anna-Lena Heidenreich möchte Konzerttickets und Lena Ziegler Reitsachen. Sie ist nämlich begeisterte Reiterin und hat sogar ein eigenes Pferd. Doch bevor sie selber ihre Päckchen aufmachen dürfen, haben sie noch allerhand vor im Auerbacher Advent.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.