Hintersinn und Hohlwegmusik

Norbert Neugirg. Bilder: hfz (2)

Der überzeugte Oberpfälzer Norbert Neugirg und eine fränkische Musikgruppe: Wie geht das zusammen? Eine spannende Frage, die in Auerbach geklärt wird.

Die Antwort liefert die Lesung Maffei-Spezial am Samstag, 19. September, um 20 Uhr im Bergbaumuseum Maffeischächte. Veranstalter ist der Förderverein Maffeispiele.

Hinterfotzige Reime

Norbert Neugirg, Kommandant der Altneihauser Feierwehrkapell'n, Buchautor und Verserlreimer, liest aus seinen Texten. Er packt die Themen unserer Zeit in hintersinnige bis hinterfotzige Reime, mit denen die Altneihauser bis in die erfolgreichste Fernsehsendung des Bayerischen Rundfunks, "Fastnacht aus Franken", vorgedrungen sind.

Begleitet wird der Oberpfälzer Kulturpreisträger bei seinen bisweilen schrägen humoristischen Ansichten von der Gruppe Hullerngroove. Im weitesten Sinne spielt das Trio fränkische Weltmusik. Ein einheitlicher Stil lässt sich nicht festmachen. Östliche und westliche Rhythmen stoßen auf mediterrane Leichtigkeit und werden vom fränkischen Zwiefachen wieder auf einen soliden musikalischen Boden zurückgeholt.

Für alle Lebenszeiten

Der Name Hullerngroove leitet sich von einem Hohlweg eines kleinen fränkischen Dorfes ab. Die Hullern ist ein Platz für alle Lebenszeiten und der richtige Ort zum Durchatmen. Für die Bauern ist die Hullern der Verbindungsweg zu den Kirschgärten und Feldern. Kinder nutzen die Hullern als Schlittenberg im Winter und zum "Lagerla" bauen im Sommer. Jogger und Hundebesitzer führen sich und ihre Hunde zu allen Tageszeiten hier Gassi. Auch so mancher Rentner dreht früh morgens oder in der Abendsonne seine Hullernrunde, um fit zu bleiben.

Jeder, der hierher kommt, hat eine Melodie im Kopf - und diese Musik versucht Hullerngroove zu spielen. Zur Gruppe gehören Sigrid Lukas (Akkordeon, Steirische Harmonika, Gesang), Andreas Schmitt (Gitarre, Gesang) und Norbert Gubo (Kontrabass, Gesang).

Nicht nummeriert

Die Lesung Maffei-Spezial - den Namen gab ihr das nur im alten Bergwerk erhältliche dunkle Landbier - läuft auf der Kleinkunstbühne in der ehemaligen Kompressorhalle. Karten gibt es im Vorverkauf unter www.okticket.de zum Preis von 19 Euro zuzüglich Vorverkaufs-Gebühr. Die Plätze sind nicht nummeriert. Die Auerbacher Buchhandlung Marhabu beteiligt sich mit einem Büchertisch. Nach der Lesung signiert Norbert Neugirg seine Bücher.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9490)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.