Hinweise verlaufen im Sande
Polizeibericht

Teublitz. Aufgrund der Bildveröffentlichung des vermissten Johann Bollwein gingen insgesamt vier Hinweise bei der Polizei ein. Demnach sind Personen, auf welche die Beschreibung des 77-Jährigen zutraf, im Bereich von Schwarzenfeld, Schwandorf, Kölbldorf und Burglengenfeld gesehen worden. Die Überprüfung der Mitteilungen führte jedoch nicht zu dem Vermissten. Es ergaben sich auch keine neuen Ansatzpunkte für weitere Suchmaßnahmen, auch nicht im Bereich der Schwemmweiher. Die Suche nach Johann Bollwein wird bis auf weiteres während der gewöhnlichen Streifentätigkeit der Polizeiinspektion Burglengenfeld fortgesetzt. Die Polizei (Telefon 09471/70150) fragt nochmals: Wer hat Johann Bollwein gesehen oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort oder zu seinem mitgeführten Fahrrad geben?

Tipps und Termine Jubiläumsandacht am WAA-Marterl

Schwandorf. 30 Jahre Andacht am WAA-Franziskus-Marterl, 25 Jahre Aus für die WAA: Die Marterlgemeinde veranstaltet ihre Jubiläumsandacht (Nähe Bahnhof Altenschwand/Taxöldern) am Freitag, 3. Oktober, um 13.30 Uhr. Gestaltet wird sie von den Geistlichen Joachim Kendzia, Richard Salzl und Andreas Schlagenhaufer. Den Ton geben die Bläser von "I-Tüpfelchen" aus Schwarzenfeld an. Nach der Andacht ist um 15 Uhr im Wald-Hotel "Schwefelquelle" in Schwandorf gemütliches Zusammensein bei Kaffee und Kuchen. Wolfgang Nowak zeigt den Diavortrag "Geschichte des Franziskusmarterls - christlicher Teil des WAA-Widerstandes." Friedrich Brandl (Amberg) und andere Zeitzeugen erzählen von ihren Erinnerungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.