Historische Substanz erhalten
Im Blickpunkt

Tirschenreuth. Fördergelder über 18 000 Euro hat der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung am Montag für Projekte im Landkreis bewilligt. Wie MdL Karl Vetter (Freie Wähler) mitteilt, werden damit gefördert: Austausch von Fenstern bei einem Anwesen in der Wunsiedler Straße 4 in Kemnath ( 880 Euro), Instandsetzung und Sanierung des historischen Rathauses (Altes Schloss) in Kulmain (130 000 Euro), Gesamtrenovierung der Friedhofskapelle in Falkenberg (10 000 Euro, Erneuerung der Fenster und Instandsetzung des Fachwerkes in der Turmstraße 55 in Neualbenreuth (7000 Euro), Instandsetzung der Pfarrkapelle in Wondreb (4400 Euro) und die Instandsetzung des Anwesens Unterer Markt 45 in Kemnath (27 000 Euro.

"Damit bestätigt die Landesstiftung einmal mehr die Erhaltenswürdigkeit der historisch gewachsenen baulichen Substanz und das kulturell-soziale Engagement in der Region", freut sich Vetter. Die Bayerische Landesstiftung hilft vor allem bei Maßnahmen, zu deren Förderung der Staat nicht gesetzlich verpflichtet ist oder die nicht zu den Pflichtaufgaben der kommunalen Gebietskörperschaften gehören.

Tipps und Termine Märchenlesung mit Christina Baumer

Fuchsmühl. (ubb) Den rechten, nackten Fuß in einem mit Wasser gefüllten antiken Nachttopf, den linken in einer Schuhschachtel mit Kieselsteinen und an den Lippen ein Holzpfeifchen: So erlebt man Christina Baumers Märchenlesung.

Was die Schauspielerin am Sonntag, 6. Dezember, um 18 Uhr im Gasthof Weißenstein auf kleiner Bühne bietet, hat es so noch nie gegeben. Märchen wie "Schneewittchen", "Der Froschkönig" oder "Drei Haselnüsse für Aschenbrödl" von der tschechischen Autorin Božena Nemcová werden dank höchst kreativer Requisiten zu einem Live-Hörspiel. Und es gibt nicht nur Geräusch-Erlebnisse, sondern auch jede Menge neuer Märchen. Christina Baumer hat auch Sagen und Geschichten des Amberger Autors Franz Xaver Schönwerth dabei.

"Hänsel und Gretl" modern interpretiert lässt die Zuhörer miterleben, wie die Hexe in der Neuzeit mit geburtenschwachen Jahrgängen, karrieregeilen Müttern und höchst selbstbewussten Kindern vor ihrem Hexenhaus zu kämpfen hat. Karten gibt es unter Telefon: 0934/1207. Erwachsene: 12 Euro, Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt und bekommen eine kleine Überraschung.

Tipps und Termine Staade Weisen zum Advent

Falkenberg. (tr) Mit der Neualbenreuther Saitenmusik startet das Forum Falkenberg am Samstag, 5. Dezember, erstmals in neuen Räumen in die erste Saison nach der Revitalisierung der Burg. Das Konzert geht im Kapitelsaal über die Bühne. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Glühwein, Punsch und Lebkuchen versüßen die "staaden Weisen" .
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.